Wichtige Schritte auf der künstlerischen Leiter

Von: Christoph Hahn
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ein Beweger, ein Anreger, ein Netzwerker: Alles das ist Peter Lacroix immer gewesen. Und stets identifizierte sich der inzwischen 86-jährige Künstler voll und ganz mit seiner heiß geliebten Heimatstadt.

Jetzt, wo sich der Maler und Ausstellungsmacher aus gesundheitlichen Gründen aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat, vertritt ein Freundeskreis Lacroixs kreatives Schaffen und achtet darauf, dass die vielen von ihm gesetzten Impulse nicht in Vergessenheit geraten.

Darum freut es Arno Keller, Karl-Heinz Hausmann und Peter Strauss sowie die Galeristin Marie-Helene von der Milwe und ihren Ehemann Manfred, dass sich die Bezirksvertreter von Aachen-Mitte dazu haben durchringen können, die 1973 errichtete und 1974 entfernte „Farbleiter” am Standesamt wieder erstehen zu lassen. Aachen schuldet Peter Lacroix eine Menge, nicht nur, aber auch seitdem er 2007 dem Suermondt-Ludwig-Museum seine Sammlung mit 400 Werken von 100 Künstlern geschenkt hat - darin sind sich nicht nur die Freunde einig.

Ebenfalls verwundert es nicht, dass der engagierte Kreis andere Menschen mit seiner Begeisterung für Persönlichkeit und Werk von Peter Lacroix anstecken will. Aber es geht nicht nur darum, andere Kunstfreunde für das prägende Wechselspiel von Farbe, Form und Zahlenmystik zu begeistern.

Es geht Arno Keller und seinen Mitstreitern auch darum, ihre Mitbürger in die Pflicht zu nehmen. Der Künstler habe Aachen viel gegeben - und es darum mehr als verdient, dass die Aachener bei der zweiten Realisierung der „Farbleiter” den einen oder anderen Euro springen lassen. Dafür können spendable Bürger sicher sein, dass ihr Investment in die Kunst von einer gewissen Dauerhaftigkeit getragen wird: Aluminium und wetterbeständige Farben sollen dafür sorgen, dass die Blicke auch noch in Jahrzehnten die 13,20 Meter hohe „Leiter” herauf und hinunter klettern können.

Es wurde bei der Sparkasse das „Spendenkonto Peter Lacroix” (Konto 1070549603, BLZ 390 500 00) errichtet. Wer zumindest 100 Euro tief ins Portemonnaie langt, erhält eine Foto-Kunstwerk der renommierten Aachener Fotografin Anne Gold, das die „Farbleiter” zeigt und mit einem von Lacroix gestalteten Stempel seine ganz spezielle Prägung erhält.

Peter Strauss ist derweil noch einen Schritt weiter: Hochzeiter, die im Standesamt den Bund fürs Leben schließen, sollen mit dem Kauf einer eigens gestalteten Postkarte gleichfalls zu Sponsoren werden.

Sponsoren werden belohnt

Es wurde bei der Sparkasse das „Spendenkonto Peter Lacroix” (Konto 1070549603, BLZ 390 500 00) errichtet. Wer zumindest 100 Euro tief ins Portemonnaie langt, erhält eine Foto-Kunstwerk der renommierten Aachener Fotografin Anne Gold, das die „Farbleiter” zeigt und mit einem von Lacroix gestalteten Stempel seine ganz spezielle Prägung erhält.

Peter Strauss ist derweil noch einen Schritt weiter: Hochzeiter, die im Standesamt den Bund fürs Leben schließen, sollen mit dem Kauf einer eigens gestalteten Postkarte gleichfalls zu Sponsoren werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert