Wetterbilanz: Trotz Dutzender Einsätze keine Verletzten

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Sturm Regenschirm Wetter slider
Ortsweise sind starke Sturmböen aufgetreten. Foto: dpa

Aachen. Bei dem Unwetter mit Starkregen und Sturmböen ist am Dienstag nach ersten Informationen der Aachener Polizei niemand verletzt worden. Insgesamt mussten die Beamten jedoch zu knapp zwei Dutzend wetterbedingten Einsätzen ausrücken.

Die Einsätze waren laut Polizeibericht im Zeitraum zwischen Dienstag, 16 Uhr, bis Mittwoch, 8 Uhr. Es handelte sich meist um herabfallende Äste, umgekippte Bauzäune, von Gebäuden herunterfallende Fassadenteile und lose oder umgekippte Verkehrsschildern und Werbetafeln. Menschen wurden dabei nicht von den herumfliegenden Teilen getroffen.

auch am Mittwoch kann es in weiten Teilen Nordrhein-Westfalens, so auch in der Region, stürmisch werden. Außerdem ist bei Temperaturen zwischen 16 und 20 Grad mit Schauern zu rechnen. Erst am Samstag kommt das sommerliche Wetter zurück. Die Temperaturen steigen auf bis zu 23 Grad am Samstag und 25 Grad am Sonntag.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert