Aachen - Westernpferde wirbeln beim ALRV jede Menge Sand auf

Westernpferde wirbeln beim ALRV jede Menge Sand auf

Letzte Aktualisierung:
13097879.jpg
Cutting heißt das Arbeiten am Rind: Dietmar Meyn zeigt auf dem Hengst GM Freckles wie es geht. Foto: Dirk Büttner

Aachen. Die Deutsche Quarter Horse Association, der älteste Westernpferdeverband Deutschlands, präsentiert auch 2016 ein abwechslungsreiches Programm rund um das Westernreiten.

Vom 30. September bis 9. Oktober wird auf dem Gelände des ALRV bei der Q16 International DQHA Championship mächtig Sand aufgewirbelt sowie die Eleganz und Vielfältigkeit der American Quarter Horses auf internationalem Topniveau gezeigt.

Neben den abwechslungsreichen All-Around- und den rasanten Reining-Klassen stehen am zweiten Wochenende die Rinderdisziplinen auf dem Programm. Auch das beliebte Cutting und die Deutsche Meisterschaft der Versatility Ranch Horse werden wieder in der Aachener Soers ausgetragen. Am 1. Oktober findet um 18 Uhr die offizielle Eröffnungsfeier mit rasanten Showeinlagen und Margarethe Schreinemakersals Ehrengast statt. Der Eintritt kostet für Erwachsene von Freitag bis Sonntag zehn Euro. Eine Dauerkarte von Freitag bis Sonn

tag bekommt man für 25 Euro. Jugendliche zahlen jeweils die Hälfte. Von Montag bis Donnerstag kostet der Eintritt für Erwachsene fünf Euro. Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Alle Tickets sind an der Tageskasse erhältlich. Geöffnet ist ab 9 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert