Weitere Festnahme im Aachener Rockermilieu

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
polizei symbol festnahme handschellen Foto: Polizei
Bei der Festnahme eines 21-jährigen Rockers konnte die Polizei mehrere Waffen sowie zwei Kilogramm Marihuana sicherstellen. Symbolfoto: Polizei

Aachen. Der Aachener Polizei ist ein Erfolg bei der Bekämpfung der Rockerkriminalität gelungen: Bei der Festnahme eines Mitglieds der Aachener Rockergruppierung „Kosovo Yakusa“ haben Beamte eine größere Menge Rauschgift, eine scharfe Waffe sowie offensichtliches Dealgeld sichergestellt.

Die Polizeibeamten der zuständigen Ermittlungsgruppe haben den 21-jährigen Rocker am Donnerstag in seiner Wohnung festgenommen. Gegen ihn lag ein Haftbefehl wegen Körperverletzung und Bedrohung vor.

In der Wohnung des 21-Jährigen fanden die Ermittler eine scharfe Waffe, mehrere Hieb- und Stichwaffen sowie zwei Kilogramm Marihuana und Bargeld in dealertypischer Stückelung.

Bei der Festnahme handelt es sich um die insgesamt 27. Festnahme der Ermittlungsgruppe „Crossfire“ . Die Ermittlungen im Rockermilieu dauern weiter an. 

Leserkommentare

Leserkommentare (7)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert