Was Europa zusammenhält: Jugend diskutiert mit Politikern

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Mit einer Vielzahl von Veranstaltungen lockt das Rahmenprogramm zur Karlspreisverleihung an den Belgier Herman Van Rompuy auch in den kommenden Tagen – aus denkbar verschiedenen Blickwinkeln, aber keineswegs nur bierernst.

So lädt der französische Honorarkonsul Dr. Wolf Steinsieck am heutigen Mittwoch zu einem Seminar unter dem Titel „Asterix bei den Belgiern“. Im Mittelpunkt stehen „belgische Stereotypen aus französischer Sicht“ (18 Uhr, Haus Matthéy, Theaterstraße 67).

Unter dem Titel „Welches Europa wollen wir?“ diskutieren ebenfalls am heutigen Mittwoch namhafte Politiker auf Einladung der Rotary-Clubs in der Städteregion. Auf dem Podium begrüßen Dr. Jürgen Linden und Professor Dr. Max Kerner unter anderem prominente Politiker, Diplomaten und Kirchenvertreter. Im Gespräch: Rebecca Herzog, Dr. Marek Prawda, Andor Schmitz, Wolfgang Clement, Tobias Müller, Dr. Werner Hoyer, Luisa Ossege und Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff (19 Uhr, AachenMünchner, Aachen-Münchener-Platz 1).

„Belgische Impulse für Europa“ lautet der Titel einer Vortrags- und Gesprächsrunde am Donnerstag, 8. Mai, mit dem belgischen Botschafter Renier Nijskens, dem Ministerpräsidenten der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Karl-Heinz Lambertz, sowie Honorarkonsul Chevalier Yves Noël (18.30 Uhr, IHK, Theaterstraße 6-10). Außerdem gibt es eine Diskussion unter dem Motto „Wir haben Visionen und die (Europa-)Wahl“ mit EU-Parlamentarierin Sabine Verheyen (CDU), dem Bundestagsabgeordneten Andrej Hunko (Linke), Claudia Walther (SPD) und Terry Reintke (Grüne) (19 Uhr, Einhard-Gymnasium, Robert-Schuman-Straße 4).

„Was Europa im Innersten zusammenhält“ diskutieren Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums am Freitag, 9. Mai mit dem ehemaligen EU-Parlamentarier Franz Ludwig Schenk Graf von Stauffenberg. Die Veranstaltung wird moderiert von AZ-Chefredakteur Bernd Mathieu (11.45 Uhr, GSG, Stolberger Straße 200).

„Jugend in Europa“ steht am Freitag auch bei der gleichnamigen Veranstaltung zur Verleihung des Jugendpreises „Europa kreativ“ im Mittelpunkt. Zuvor gibt es reichlich Gelegenheit zur Diskussion (19.30 Uhr, Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, Gospert 1, Eupen).

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Weitere Informationen finden sie unter www.karlspreis.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert