Wall Street Theatre: trockener britischer Humor in Aachen

Von: bey
Letzte Aktualisierung:
9118276.jpg
Sie können auch die „Schwebende Jungfrau“: Das Wall Street Theatre begeisterte das Publikum im Saalbau Kappertz mit trockenem britischen Humor, aber auch mit Zaubertricks. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Trockener britischer Humor ist, wenn er mit dem richtigen Timing auf den Punkt gebracht wird, eine feine Sache. Die beiden Vertreter des Wall Street Theatre Herr Schultze und Herr Schröder alias Andreas Wiegels und Christian Klömpken haben Timing. Mit ihrer neuen Show „Frog N Chips“ brachten die beiden Komiker den Saalbau Kappertz in der Hüttenstraße zum Schreien.

Erstmalig dabei war ihr neuer Bühnenmitstreiter „Froschcois“, ein aus Frankreich vor dem Kochtopf geflohener Frosch, der dem Publikum seine herrlich lustige Leidensgeschichte erzählte. Der neue Kollege von Herr Schultze und Herr Schröder erinnerte optisch zwar ein wenig an Kermit, den Frosch aus der Muppetshow, aber das waren auch die einzigen Gemeinsamkeiten.

Mit seiner frechen Schnauze und akrobatischen Turn- und Tanzeinlagen hatte er das Publikum schnell auf seiner Seite. Ob mit verbundenen Augen Farbkarten erraten, oder „das Kaninchen aus dem Hut ohne Kaninchen“, das Duo, das an diesem Abend quasi ein Trio war, hatte so ziemlich alles in Petto, was man auf einer Bühne anstellen kann. Angefangen mit wirren Diskussionen, grotesken Leibesübungen, Gesangseinlagen, bei denen das Publikum natürlich aktiv mit einbezogen wurde, bis hin zu Zaubertricks, die einem den Mund offen stehen ließen. Die „Schwebende Jungfrau“, die aus heiterem Himmel frei in der Luft schwebte, war nur eine der beeindruckenden Nummern.

Jonglieren auf höchstem Niveau

Auch die Jonglagetricks, die mit wenigen Keulen anfingen, entpuppten sich schnell als professionelle Nummern auf höchstem Niveau.

Nicht umsonst haben die beiden Akrobaten, die sich vor über 20 Jahren zusammenfanden, unzählige Preise eingeheimst und sind mit ihren Shows durch die ganze Welt gereist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert