Walheimer Delegation zu Gast im französischen Montebourg

Letzte Aktualisierung:
11733504.jpg
Freundschaftsbande weiter gefestigt: Die Vertreter des Partnerschaftskomitees Walheim-Montebourg zogen eine überaus zufriedene Bilanz nach dem Besuch in der Normandie. Foto: Ladislaus Hoffner

Walheim/Montebourg. Sehr zufrieden und ein wenig müde sind jetzt zehn Vertreter des Jumelage Komitees Aachen-Walheim-Montebourg aus der Normandie zurückgekehrt. Dort haben sie Aachen drei Tage beim Chandeleur-Markt vertreten, der in Montebourg seit Jahrhunderten am Lichtmesswochenende veranstaltet wird.

Die Bandbreite des Marktes reicht von der Prämierung der schönsten normannischen Kühe über den Verkauf landestypischer Lebensmittel bis zum Verkauf von Autos.

Die Aachener Delegation bot an ihrem Stand heimische Spezialitäten wie Printen, Marmelade, Lebkuchen, Marzipan, Sauerkraut und Bier an. Auch wurden viele Informationen über Aachen in Wort und Bild vermittelt. Besonderen Anklang fanden die Illustrationen über die seit 56 Jahren bestehende Partnerschaft.

Gut besuchter Stand

Trotz des schlechten Wetters besuchten viele wissbegierige Bewohner der Halbinsel Cotentin den Aachener Stand. Zudem wirkte der Aachener Vorsitzende des Komitees, Gerd Schnuch, als Juror beim traditionellen Wettbewerb zur Prämierung des besten Apfelkuchens mit. Die Aachener Delegation nahm auch an einem offiziellen Empfang durch Jean-Pierre Mauquest, Bürgermeister von Montebourg, teil.

In Ansprachen und beim anschließenden Austausch zwischen den Komitees wurde die langjährige Verbundenheit deutlich. Ein schöner Höhepunkt war die in der Kirche Saint Jaques zelebrierte Messe unter Mitwirkung der Confrérie des Chevaliers de St. Jacques. Hier wirkten auch die Komiteevertretern an der Gestaltung des Gottesdienstes mit.

Bis zum Wiedersehen im kommenden Jahr warten auf das Komitee viele weitere Aufgaben, betonte auch Ladislaus Hoffner, der als stellvertretender Bezirksbürgermeister von Walheim/Kornelimünster und Vorstandsmitglied des Partnerschaftsvereins an der Fahrt teilnahm.

Als nächstes steht die Vorbereitung des jährlichen Jugendaustauschs, der Teilnahme der Freunde aus der Normandie am Historischen Jahrmarkt in Kornelimünster sowie die Organisation eines gemeinsamen Vorstandstreffens in Aachen an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert