Wahlkampf der CDU: Henkes Team geht zum Angriff über

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Chefin macht's täglich vor: Wer die Hände in typischer Merkel-Manier vor den Bauch legt, muss deshalb noch lange nicht untätig sein. Auf den taufrischen orangefarbenen T-Shirts des jungen Wahlkampf-Teams von Rudolf Henke prangt das sogenannte „Kanzlerdach“.

Eben jene berühmte „Goodwill-Geste“ der CDU-Vorsitzenden, dient jetzt als Logo - selbstverständlich offiziell abgesegnet seitens Berlin. Markus Schmidt-Ott und seine rund 30 Mitstreiter greifen jetzt nämlich auf allen Straßen und Plätzen zu - und an.

„Die Aachener Basis ist bestens motiviert, den Bundestagswahlkampf für Rudolf Henke anzugehen“, frohlockt der Vorsitzende der Jungen Union. Neben den obligatorischen Großplakaten sind inzwischen rund 500 kleinere „Hingucker“ mit Henkes Konterfei in der gesamten Stadt platziert, nicht weniger als 60 Wahlkampf-Stände werden die Helfer bis zum 22. September betreuen.

Denn das Rennen um die Regierungsmehrheit auf Bundesebene ist eben längst nicht gelaufen, glaubt Henke. „Wir müssen weiter um jede Stimme kämpfen, um die erfolgreiche Politik mit der FDP in den nächsten vier Jahren fortsetzen zu können“, sagt der gelernte Mediziner, der seit 2009 im Berliner Parlament sitzt und sich dort in zahlreichen Ausschüssen engagiert.

Vor allem in puncto Arbeit, Bildung und Familie, aber auch beim Ausbau der Infrastruktur könne die Koalition - und auch er selbst - eine durchaus erfreuliche Bilanz ziehen. Rund 80 Termine umfasst die ganz persönliche Polit-Agenda des Kandidaten derzeit noch bis zum Tag X, um möglichst viele Bürger davon zu überzeugen.

Prominente Schützenhilfe hat sich freilich ebenfalls angesagt: Verteidigungsminister Thomas de Maizière geht am 10. September im Dreiländereck in Stellung, Bundestagspräsident Norbert Lammert spricht am Tag darauf in Aachen.

Leserkommentare

Leserkommentare (7)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert