Vorlesetag in der Stadtbibliothek und an ungewöhnlichen Orten

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Der Bundesweite Vorlesetag findet am Freitag, 21. November, statt. Alle, die gerne vorlesen, sind zum 11. Mal eingeladen, dies in Kitas, Schulen, Bibliotheken und anderen Orten zu tun.

Viele prominente Vorleser unterstützen den Vorlesetag, um ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Lesen zu setzen und die Freude der Zuhörer zu wecken. Auch die Stadtbibliothek beteiligt sich mit verschiedenen Veranstaltungen.

Vormittags wird an ungewöhnlichen Orten für eingeladene Kita-Kinder vorgelesen. Ob das der Bücherbus ist, der ausnahmsweise vor der Stadtbibliothek für die Kinder seine Tür öffnet, oder das Konferenzzimmer, in dem der Leiter der Bibliotheks-Verwaltung das Buch „Der schwarze Mann“ vorliest. Die Aachener Kinderbuchautorin Sabine Blazy trägt Grundschulkindern Geschichten vor. Nachmittags findet eine Vorlesestunde an einem ungewöhnlichen und sonst nicht frei zugänglichen Ort statt: Dann liest Sarah von 16.30 bis 17.15 Uhr Kindern von vier bis sechs Jahren (ohne Begleitung Erwachsener) im Historischen Gewölbekeller der Stadtbibliothek vor.

Spielekette rund um Karl

Treffpunkt ist pünktlich um 16.30 Uhr der Beratungsplatz der Kinder und Jugendbibliothek. In der Stadtteilbibliothek Haaren findet nachmittags von 16 bis 17.30 Uhr eine so genannte „Spielekette“ zum Thema „Karl der Große“ für eingeladene Kinder von sechs bis zehn Jahren statt. Von 16.30 bis 17 Uhr bieten die Bibliotheksmitarbeiter eine allgemeine Vorlesestunde für Kinder von vier bis sechs Jahren an.

Am Literarischen Abend können auch Erwachsene in der Stadtbibliothek Lektüre entdecken, ohne zeitaufwändig unter den vielen Neuerscheinungen suchen zu müssen. Von 18.15 bis 21 Uhr stellen verschiedene Leserinnen und Leser sowie Mitarbeiterinnen der Bibliothek empfehlenswerte Bücher aus dem umfangreichen Angebot des Hauses an der Couvenstraße vor. Eine Literaturliste sowie ein Büchertisch laden darüber hinaus zum Schmökern und Ausleihen ein. Die Teilnahme ist kostenlos.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert