Von Wasserschlachten, Rallyes im Tierpark und viel Spaß am Herd

Von: Carlo Först
Letzte Aktualisierung:
10404435.jpg
Ferienspiele City-Club: Die Aktivitäten unter freiem Himmel stoßen rund um die Pfarrkirche St. Fronleichnam auf große Begeisterung. Foto: Andreas Schmitter
10404442.jpg
Der Hunger kommt von ganz alleine: Die Kinder und Jugendlichen lernen, selbst Mahlzeiten zuzubereiten. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. „High Noon“ in der Schleswigstraße: Die Hitze steht über dem Gelände des Gemeindezentrums St. Fronleichnam, wo die Ferienspiele der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) stattfinden. Das tut dem geschäftigen Treiben im Aufenthaltsraum im Keller aber keinen Abbruch.

Etwa 30 Kinder und ihre drei Betreuer Lisa Willms, Sebastian Willms und Iris Dickmeis sind fleißig dabei, das Mittagessen vorzubereiten.

Unter dem Motto „City-Club 3.0“ werden für durchschnittlich täglich 30 bis 40 Jugendliche und Kinder in den ersten drei Wochen der Sommerferien verschiedene Aktivitäten angeboten. Dazu gehören beispielsweise Grillen (montags), Rallyes im Tierpark (mittwochs), das schon oben beschriebene gemeinsame Kochen und Einkaufen (freitags) und natürlich auch der namensgebende „City-Club“, der im Rahmen einer „Disco“ im Keller des Gemeindezentrums stattfindet.

Um 21 Uhr sinkt die Phonstärke

Hierbei werden entweder mit den Betreuern Gruppenspiele gespielt oder es wird – ein wenig abhängig vom Alter der Kinder und Jugendlichen – gemeinsam Musik gehört. Letzteres, um die Ohren der Nachbarschaft nicht überzustrapazieren, aber nur bis 21 Uhr.

Die Zahl der Teilnehmer variiert von Tag zu Tag, da eine hohe Flexibilität Kennzeichen der Ferienspiele ist. So wird den Eltern eine ebenfalls flexible Urlaubsplanung ermöglicht. Diese Spontanität und Anpassung sind besonders bei den aktuell vorherrschenden Wetterbedingungen sehr wichtig. Nicht besonders überraschend stehen deshalb Wasserschlachten und andere nass-forsche Aktivitäten bei der Ferienspiel-Gruppe hoch im Kurs, um der Hitze etwas entgegenzusetzen.

Nach den ersten drei Wochen ändert sich das Programm der Ferienspiele. Die Pfadfinder bieten dann von 9.30 bis 15 Uhr eher auf jüngere Kinder zugeschnittene Aktivitäten mit dem Oberthema „Abenteuerland“ an. Unter anderem soll die Natur spielerisch erforscht werden und mit Basteln, Lagerfeuern und Stockbrot sind auch ein paar klassische Feriencamp-Beschäftigungen geplant.

Mit diesem zweigeteilten Programm sind die Ferienspiele der DPSG eines der wenigen Angebote, das sich über die volle Länge der sechs Wochen Sommerferien erstreckt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert