Von der Sonne geblendet: Fußgänger angefahren

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Rettungswagen Blaulicht Krankenwagen Notarzt Arzt Feuerwehr Rotes Kreuz dpa
Ein Krankenwagen brachte den schwerverletzten Fußgänger am Mittwochmorgen in ein Krankenhaus. Zuvor war der 26-Jährige von einem Auto angefahren worden.

Aachen. Weil ihn die Sonne blendete, konnte ein Aachener Autofahrer am Montagmorgen nach eigenen Angaben einen Fußgänger an der Junkerstraße nicht mehr rechtzeitig erkennen. Er erfasste den 26-Jährigen und verletzte ihn dabei schwer. Während der Unfallaufnahme war der Bereich Junkerstraße in Richtung Pontwall gesperrt.

Wie die Polizei berichtet, wollte der 37-jährige Autofahrer gegen 7.25 Uhr von der Maastrichter Straße her nach links auf die Junkerstraße abbiegen. An der Kreuzung überquerte in diesem Moment der 26-jährige Fußgänger an der für ihn „Grün“ zeigenden Ampel die Straße.

Weil er, wie er später gegenüber der Polizei angab, von der Sonne geblendet wurde, übersah der Autofahrer den Mann. Beim Zusammenstoß wurde der Fußgänger schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde.

Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrte die Polizei den Bereich der Junkerstraße in Richtung Pontwall für den Verkehr. Kurz nach 8 Uhr wurde die Straße wieder freigegeben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert