Vom Kochrezept bis zur Weiterbildung

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Das Helene-Weber-Haus in der Bendelstraße startet mit einem breiten Bildungsprogramm ins Jahr 2015. Zum vielfältigen Angebot des Hauses gehört zum Beispiel, dass Kochprofis in die komplett ausgestattete Gastroküche zu spannenden Kochevents einladen.

Rezepte aus aller Welt von Asia-Street-Food bis hin zu mexikanisch-vegetarischer Küche spannen dabei einen Bogen rund um den Globus. Zum Konzept gehört, dass bei den Kochevents in einer Gruppe von höchstens zehn Personen gemeinsam gekocht und gegessen wird. Genuss und Geselligkeit werden auf diese Weise lernend miteinander verknüpft.

„After-Work-Cooking“

Im „After Work Cooking“ wird die leidige Frage „Was soll ich nur kochen? In 20 bis 30 Minuten muss das Essen auf dem Tisch stehen!“ endlich beantwortet, und beim „Basic-Cooking“ können sich junge oder auch ältere Teilnehmer von Kochprofis in die Grundlagen der gesunden Küche einweisen lassen.

Und wem das alles dann doch etwas zu viel des Genusses war, der kann sich einen guten Ausgleich verschaffen bei einer Fülle von weiteren Kursangeboten aus dem Bereichen Gesundheit und Entspannung wie beispielsweise Pilates, Qigong, Tai Chi und Meditation.

Junge Familien und Paare auf dem Weg zur Familie werden dagegen angesprochen mit Frühstückstreffen vor der Geburt und mit teils kostenlosen Angeboten in Ayurvedischer Babymassage und Eltern-Babygruppen. Eingeladen zu diesem Gruppenangebot sind Mütter und Väter mit ihren Babys ab der 6. Woche bis zu einem Jahr.

Hilfe für junge Eltern

Sie können Entwicklungsphasen des Babys bewusst erleben und es dabei begleiten, Spiel- und Bewegungsanregungen kennenlernen, Babys ohne Leistungsdruck fördern, Babys schon früh den Kontakt zu anderen Babys ermöglichen und neue Kontakte zu Familien in ähnlicher Lebenssituation knüpfen. Dabei erhalten sie eine ganze Reihe wertvoller Informationen zur Entwicklung, Ernährung und Pflege des Babys, werden sicher in ihrer Mutter- oder Vaterrolle und können so auch ihre Partnerschaft stärken.

„Made by Mama und Papa“ ist ein weiteres Angebot des Helene-Weber-Hauses“. Eltern nähen dabei individuelle Einzelstücke für ihre Kleinen – und das in einer angenehmen und kreativen Atmosphäre. Ganz nebenbei werden ihnen Grundkenntnisse im Umgang mit der Nähmaschine vermittelt. Kleinere Näharbeiten wie Änderungen oder Flickarbeiten stellen auf diese Weise in Zukunft kein Problem mehr dar. Wer sich seinen gestalterischen Neigungen widmen möchte, kann dies außerdem in Fotokursen, in Malworkshops und Quiltseminaren tun.

Kindeswohlgefährdung im Blick

Ehrenamtlichen in Vereinen steht ab 2015 ein neues Angebot zum Thema Sensibilisierung mit Blick auf Kindeswohlgefährdung zur Verfügung. Viele, die in einem Verein ehrenamtlich als Trainer oder Gruppenleiter tätig sind, kennen Situationen, in denen ihnen Dinge am Verhalten eines Kindes auffielen, bei dem sie ein „komisches Gefühl“ bekommen.

Sie denken an Vernachlässigung, Misshandlung oder sexuellen Missbrauch und machen sich Sorgen um das Wohl des ihnen anvertrauten Kindes? In einem Zertifikatskurs erfahren Interessierte, woran sie eine Kindeswohlgefährdung erkennen und wo sie sich Rat holen können. Praxisbeispiele verdeutlichen dabei, wie man durch aktives Hinschauen und eigenes sensibles Handeln zum Wohl von Kindern und Jugendlichen arbeiten kann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert