Vitrine wird Teil der Route Charlemagne

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die geplante Archäologische Vitrine im Elisengarten soll als neuer Baustein in die Route Charlemagne aufgenommen und mit Städtebaufördermitteln unterstützt werden.

Die Realisierung der 60 Quadratmeter großen Baufläche wird rund 790.000 Euro kosten, wovon ein erheblicher Teil für die Konservierung der archäologischen Funde kalkuliert ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert