Vital-Lauf: Übers Altstadtpflaster in die Soers hinein

Von: Hans-Peter Leisten
Letzte Aktualisierung:
vitallaufbild
Vom Rathaus in Richtung Soers: Die Teilnahme am Vital-Lauf 2010 kann ab sofort gebucht werden. Ausreichendes Training führt sicher ins Ziel. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Vorbei die Wochen, in denen das Lauftraining eher an erste wackelige Rutschversuche in Schlittschuhen glich. Die Jogger haben die Eiszeit überstanden und können sich gefahrlos auf die Laufsaison vorbereiten.

Anfänger wie Trainierte schnüren gleichermaßen die Schuhe - und sollten sich bereits jetzt einen Termin vormerken: den Sonntag, 4. Juli. Ab sofort kann man sich für den Vital-Lauf 2010 anmelden.

Der Lauf ist für Anfänger wie Trainierte gleichermaßen interessant - betonen jedenfalls Beatrix Karlsberg vom Eurogress und Peter Servas. Letzterer ist ein erfahrener Organisator, führte zum Beispiel viele Jahre Regie beim ATG-Winterlauf und sorgt in diesem Jahr dafür, dass der Lauf, bei dem die Stiftung Marienhospital Mitveranstalter ist, logistisch reibungslos klappt. „Rein sportlich sollte man den Wettbewerb schon als Leistungslauf einordnen”, lautet Servas Einschätzung - der Halbmarathon als Disziplin für ambitionierte Jogger, der 5-Kilometer-Lauf als Herausforderung für Teilnehmer mit Blick auf die Stoppuhr sowie leicht Fortgeschrittene, für die Ankommen oberste Devise ist. Die Starts zu den beiden Läufen sind so gelegt, dass sich die Langsamsten des ersten Laufs und die Schnellsten des Halbmarathons nicht ins Gehege kommen können.

Der Reiz dieses Laufes liegt wohl in seinem Streckenverlauf, der sowohl durch die historische Altstadt führt als auch hinaus in die Soers. „Und da beim Halbmarathon zwei Runden gelaufen werden müssen, ist den Teilnehmern auch der doppelte Applaus der Zuschauer gewiss”, verspricht Servas. Das Starterlimit liegt bei 1500 Teilnehmern für den langen Lauf. Für Getränke ist sowohl auf der Strecke als auch im Zielbereich gesorgt. Und im Preis enthalten ist auch das Funktions-Laufshirt, das jeder Teilnehmer erhält. Einen Tipp hat Peter Servas, selbst ein erfahrener Läufer, noch: „Wer noch nie einen Halbmarathon gelaufen ist, sollte jetzt mit dem Training anfangen. Dann endet der Vitallauf mit einem Erfolgserlebnis.”

Weitere Informationen zum Vital-Lauf: Anmeldung und Startgeld

Der Lauf findet statt am Sonntag, 4. Juli, vom Markt. Start für den 5-km-Lauf ist um 9.30 Uhr, für den Halbmarathon um 10.30 Uhr.
ArtikelStrecke des Halbmarathons: Start und Ziel Aachen-Markt, vor dem Rathaus.

Zunächst gibt es eine Einführungensrunde: Markt-Mostardstraße-Neupforte-Augustiner- und Anuntiatenbach-Lindenplatz-Paulusstraße-Jakobstraße-Markt. Danach folgt der Rundkurs: Mostardstraße-Neupforte-Bergdriesch-Herrmannstraße-Veltmanplatz- Saarstraße-Ludwigsalle-Kupferstraße- Elsa-Brandström-Straße-Soerser Weg-Sonnenweg-Ferberberg-Schlossparkstraße- Rütscherstraße- Nizzaallee- Försterstraße-Lousbergstraße-Veltmanplatz- Herrmannstraße-Bergdriesch-Neupforte-Augustiner- Anuntiatenbach-Lindenplatz-Paulusstraße-Jakobstraße-Markt, vor dem Rathaus. Und dann diese Runde noch ein zweites Mal.

Anmelden kann man sich bereits jetzt im Foyer des Eurogress und unter http://www.teamsoft-sportzeit.de/events/eurogress .

Das Startgeld für den Halbmarathon beträgt 15 Euro, bis 19 Jahre (inkl.) 10 Euro; für den 5-km-Lauf 10/7 Euro. Die Nachmeldegebühr beträgt 3 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert