Aachen - Virtuoser Musiker und Pädagoge: Winfried Pape ist tot

Virtuoser Musiker und Pädagoge: Winfried Pape ist tot

Von: mh
Letzte Aktualisierung:
14078165.jpg
Starb am Dienstag im Alter von 80 Jahren: Professor Dr. Winfried Pape. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Er galt als einer der maßgeblichen Förderer und Interpreten moderner Klangkunst: Am vergangenen Dienstag ist der Aachener Cellist und Musikwissenschaftler Professor Dr. Winfried Pape im Alter von 80 Jahren gestorben.

„Wir sind ihm besonders dankbar, dass er sich unermüdlich für das Verständnis und die Ausübung zeitgenössischer Musik eingesetzt hat“, sagte Professor Dr. Hans Walter Staudte, ebenso wie Pape langjähriger Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft für zeitgenössische Musik (GZM), am Freitag. „Wir vermissen ihn schon jetzt und werden ihn nicht vergessen.“

Nach seiner Promotion an der Universität des Saarlandes wirkte Pape zunächst als Solist und Orchestermusiker unter anderem in Hamburg. 1967 wechselte er an die damalige Pädagogische Hochschule Aachen, wo er die Staatsprüfung zum Lehramt an Grund- und Hauptschulen absolvierte und sich in Musik und ihrer Didaktik habilitierte. Von 1978 bis 2002 hatte Winfried Pape eine Professur für Musikpädagogik an der Justus-Liebig-Universität Gießen inne.

Er verfasste zahlreiche wissenschaftliche Beiträge, auch über soziologische und medizinische Aspekte der Musik, erlangte großes Renommee mit einem Standardwerk über das Violoncello und als Herausgeber der Reihe „Texte zur populären Musik“. In der GZM engagierte er sich als Interpret unterschiedlichster Stilrichtungen und versierter Moderator bei Konzerten. Auch die GZM-Reihe „Hören und Sprechen über neue Musik“, die seit Jahren zum festen Bestandteil des Aachener Kulturlebens gehört, wurde von ihm initiiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert