Vier Raubüberfälle am Sonntagmorgen

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Am Sonntagmorgen haben sich in Aachen laut Polizei insgesamt vier Raubüberfälle ereignet. In allen Fällen konnten die Täter entkommen. Am schlimmsten traf es dabei eine 89-jährige Frau, die gegen 10 Uhr vormittags am Abteiplatz in Burtscheid überfallen wurde.

Der Täter entriss ihr derart rabiat die Handtasche, dass die Seniorin stürzte und sich an der Hand verletzte.

Bei den anderen drei Überfällen waren Nachtschwärmer die Opfer. So wurde um kurz vor 1 Uhr in der Mefferdatisstraße eine 26-jährige Frau von zwei unbekannten Männern angegangen, die ihr eine Halskette und die Armbanduhr raubten. Anschließend flüchteten die Täter Richtung Büchel.

Gegen 3.50 Uhr wurde ein 21-jähriger Mann in der Pontstraße plötzlich von drei Personen, wobei ihm einer der Täter die Geldbörse aus der Hosentasche zog. Und um 5.10 Uhr wurde einer 28-jährigen Frau am Kapuzinergraben die Handtasche entrissen. Auch hier konnte der Täter unerkannt entkommen.

Dass die Fahndung in allen Fällen erfolglos blieb, lag laut Polizei allerdings zum Teil auch daran, dass bisweilen zwischen Überfall und Alarmierung der Polizei recht viel Zeit verstrichen sei.

Leserkommentare

Leserkommentare (5)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert