Fluch der Karibik Freisteller Jack Sparrow Kino

VHS verabschiedet Absolventen mit frisch erlangtem Schulabschluss

Von: Svenja Pesch
Letzte Aktualisierung:
7002901.jpg
Feierstunde mit Musik zum Abschluss: Die Volkshochschule hat 168 Absolventen entlassen, die ihren Schulabschluss nachgeholt haben. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Für die 168 Schüler der Volkshochschule Aachen (VHS) beginnt mit dem Erhalt ihrer Zeugnisse ein neuer Lebensabschnitt, der mit einer großen Abschlussveranstaltung gebührend gefeiert wurde.

48 Hauptschulabschlüsse Klasse neun, 53 Hauptschulabschlüsse Klasse zehn und 67 Mittlere Schulabschlüsse wurden in den letzten Monaten mit viel Fleiß und einer Menge Durchhaltevermögen realisiert. Vor allem die Tatsache, dass alle Schüler entweder weiterführende Schulen besuchen, in Bewerbungsverfahren sind oder einen Praktikumsplatz haben, freut die Verantwortlichen sehr. Die Leiterin der VHS, Dr. Beate Blüggel, lobt in ihrer Ansprache die Disziplin der Absolventen: „Sie alle haben es geschafft, den Weg für eine gute Berufsausbildung zu ebnen, weshalb ich Ihnen ganz herzlich gratuliere.“ Dem konnten sich auch Oberbürgermeister Marcel Philipp und „Grüne“-Bürgermeisterin Hilde Scheidt anschließen. „Mit dem Fuß auf dem Gas bleiben und keine Anstrengungen meiden“, das wünschte Philipp insbesondere.

Die Überreichung der Zeugnisse wurde musikalisch immer wieder von der hauseigenen Band untermalen, bei der sogar vier Mädchen aus dem im letzten Sommer stattfindenden Projekt „Sound of the Suburbs“ ihr gesangliches Talent unter Beweis stellten. Warum die Freude über den erlangten Schulabschluss bei einigen besonders groß ist, erklärt Weiterbildungslehrerin Mechthild Bergedieck: „Wir haben hier alle Typen von Schülern. Ganz ,normale‘, die einfach gescheitert sind, junge Mütter und in seltenen Fällen auch Väter, die ihre Schullaufbahn abbrechen mussten sowie Jugendliche, die bereits in ihren jungen Jahren Drogenerfahrungen gemacht haben und kriminell waren und deshalb die Schule abgebrochen haben. Es ist also ein Sammelsorium der ganzen Bandbreite der Bevölkerung.“

Ab 16 Jahren können sich die Jugendlichen für einen Schulabschluss anmelden, nach oben hin gibt es keine Altersgrenzen. „Wir sehen uns zudem nicht nur als Wissensvermittler, sondern auch als Wertevermittler“, ergänzt Bergedieck. Zwischen fünfhundert und sechshundert Schüler pauken an der VHS tagtäglich für den Abschluss. Und schon jetzt sind die Wartelisten für das nächste Semester gut gefüllt. Denn das „lebenslange Lernen“ ist hier nicht nur ein Motto, sondern auch die Zielsetzung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert