VHS öffnet Sonntag die Türen

Von: mec
Letzte Aktualisierung:
11659057.jpg
Wenn Oma aus dem Nähkästchen plaudert: Geschichten von Frauen aus drei Generationen erzählt die aktuelle Schau bei der VHS, vorgestellt von Roswitha Damen (links) und VHS-Direktorin Dr. Beate Blüggel. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. „Man lernt nie aus“ ist nicht nur ein allseits bekanntes Sprichwort, sondern auch das aktuelle Motto der Volkshochschule Aachen. Das neue Semesterprogramm ist fertiggestellt, am kommenden Sonntag, 31. Januar, kann im Rahmen des „Semesterstarters“ in der Volkshochschule in einige Kursangebote hineingeschnuppert werden.

Eröffnet wird der Tag der offenen Tür um 15 Uhr mit einer Ausstellung. „Anders als früher meine Oma?“ heißt sie und besteht aus zehn großen Plakatwänden, auf denen vier Frauen im Alter von 70 bis 84 Jahren über Themen wie Liebe, Freundschaft und Reisen im Alter schreiben und dabei auch an ihre eigenen Großmütter denken. Die Wanderausstellung, eine Zusammenarbeit der VHS und des Gleichstellungsbüros der Stadt Aachen, gastiert bis zum 17. Februar im Forum der Volkshochschule.

„Es ist spannend zu gucken, wie Frauen früher gelebt haben und wie sie heute leben“, freute sich Roswitha Damen, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Aachen. Jedes Plakat beinhaltet ein eigenes Thema, jede Überschrift ist als Frage formuliert, genau wie der Titel der Ausstellung. „Es geht ja darum, dass Frauen heute die Wahl haben“, betonte Damen. „Muss ich für immer jung und fit sein? Muss ich im Alter noch aktiv sein?“ Und sie fügte hinzu: „Nach der Berufstätigkeit kommt eigentlich die Zeit, in der man sich aussuchen kann, was man machen möchte.“

„Die vier Frauen auf den Plakaten gehören zu der Generation, die zwei völlig unterschiedliche Frauenbilder erlebt hat – das ihrer Großmütter und das der emanzipierten Frau heute“, merkte Dr. Beate Blüggel, Direktorin der Volkshochschule, an. Auch für ältere Menschen habe sich inzwischen viel verändert.

Neben der Ausstellung gibt’s am Sonntag in der VHS Vorträge, Kursangebote, Musik vom „Anti-Aging Bläserensemble“ und Infostände. Außerdem wird ein Ausschnitt aus dem Stück „Blütenträume“ gezeigt, das ab Februar im Theater 99 zu sehen ist, und es gibt einen „Alterserforschungsanzug“: In einer Art Astronautenmontur sind Gewichte an Armen und Beinen angebracht sowie Seh- und Hörvermögen eingeschränkt. Hereingeschnuppert werden kann unter anderem in Kurse für Arabisch, 3D-Druck, Gebärdensprache, orientalischen Tanz oder Singen.

Weitere Informationen: www.vhs-aachen.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert