Aachen - Verzweifelte Diebe werfen mit Parfümflaschen

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Verzweifelte Diebe werfen mit Parfümflaschen

Von: luk/pol
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ihren Einbruch in eine Aachener Drogerie hatten sich drei junge Diebe in der Nacht auf Montag garantiert anders vorgestellt: Gleich nach ihrer Tat war ihnen die Polizei auf den Fersen, auf der Flucht bewarfen sie den Streifenwagen mit Parfümflaschen - und am Ende klickten doch die Handschellen.

Gegen 3 Uhr in der Nacht stiegen die Täter laut Angaben der Polizei in die Drogerie ein, umgehend löste der Einbruchsalarm aus. Als dann kurze Zeit später ein Streifenwagen eintraf, erblickten die eingesetzten Beamten ein mit mehreren Menschen besetztes Auto, das vom Tatort flüchten wollte. Ein Polizist stellte sich dem Wagen in den Weg, der Fahrer fuhr auf den Beamten zu, so dass er sich mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen musste.

Die Täter flüchteten anschließend über den Berliner Ring auf die Autobahn in Richtung Belgien, die Polizisten nahmen die Verfolgung auf. Bei ihrer Flucht bewarfen die Diebe den Streifenwagen mit Parfümflaschen, die aus ihrem vorherigen Einbruch stammen dürften.

Die Flucht der Diebe endete kurz hinter der Grenze: Die Tatverdächtigen hatten sich mit ihrem Auto auf einer Weide festgefahren und setzten ihre Flucht zu Fuß fort. Im Rahmen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit konnten belgische Polizeibeamte zwei Tatverdächtige festnehmen. Es handelt sich um zwei 19-jährige Männer, eine weitere Person konnte flüchten.

Gegen die mutmaßlichen Diebe wird nun nicht nur wegen des Einbruchs ermittelt, sondern auch wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und versuchter gefährlicher Körperverletzung eines Polizeibeamten. Die Staatsanwaltschaft Aachen beabsichtigt, eine Auslieferung der Tatverdächtigen zu beantragen

Leserkommentare

Leserkommentare (17)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert