Versuchte Tötung: 18-Jährige im Klinikum

Letzte Aktualisierung:
Blaulicht
Bislang gibt es noch keine belastbaren Zeugenaussagen. Foto: Friso Gentsch/dpa

Aachen. Wegen des Verdachts auf versuchte Tötung fahnden Polizei und Staatsanwaltschaft mit Hochdruck nach einem Unbekannten, der einer 18-jährigen Frau bei einer Messerattacke schwere Verletzungen zugefügt hat.

Die Tat habe sich in der Nacht auf Montag in einer Wohnung in der Ottostraße ereignet, bestätigte Katja Schlenkermann-Pitts, Sprecherin der Staatsanwaltschaft, auf Nachfrage.

Weitere Angaben zu Motiv und Hergang seien aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit nicht möglich. Ob Täter und Opfer einander kannten, blieb am Montag ebenso offen wie die Frage, ob Täter und/oder Opfer in dem betroffenen Mehrfamilienhaus im Ostviertel wohnen.

Bislang gebe es noch keine belastbaren Zeugenaussagen, sagte Schlenkermann-Pitts. Die 18-Jährige werde im Klinikum behandelt, Lebensgefahr bestehe nicht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert