Verpuffung: Ein Toter, eine Schwerverletzte

Von: lenf/dapd/pol-ac
Letzte Aktualisierung:
verpuffung
Bei der Verpuffung am 10. Dezember in einem Mehrfamilienhaus in der Wallstraße dürfte wohl Fahrlässigkeit die Unglücksursache gewesen sein. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Bei einer Verpuffung in einem Mehrfamilienhaus in der Wallstraße ist in der Nacht zum Samstag ein 81-jähriger Mann ums Leben gekommen.

Seine Frau wurde mit schweren Rauchvergiftungen ins Klinikum gebracht. Mittlerweile schwebt die 81-Jährige nicht mehr in Lebensgefahr.

Nach Angaben der Polizei ist es gegen 4.26 Uhr zu einer Verpuffung und einem anschließenden Brand gekommen.

Die Feuerwehr entdeckte beim Löschen die beiden Menschen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich dabei um das für die Wohnung gemeldete Ehepaar handelt.

Die Brandursache ist bislang unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Weitere Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert