Aachen - Verkehrsausschuss will „FahrRad in Aachen” fortsetzen

Verkehrsausschuss will „FahrRad in Aachen” fortsetzen

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Das Projekt „Fahrrad in Aachen” wird fortgesetzt. Der Verkehrsausschuss sagte am Donnerstagabend einstimmig seine Unterstützung zu und beauftragte die Verwaltung, finanzielle Mittel dafür einzuplanen.

Um den umweltschädigenden, motorisierten Hol- und Bringverkehr an Aachener Schulen zu reduzieren, wurde dieses Projekt im Jahr 2008 im Fachbereich Stadtentwicklung und Verkehrsanlagen der Stadt Aachen ins Leben gerufen.

Mit Grundschulen in Oberforstbach und Am Höfling wurden umfangreiche Aktionen durchgeführt, die auch das Ziel hatten, zu einer frühzeitigen Verkehrserziehung der Schülerinnen und Schüler beizutragen. Darüber hinaus soll das Fahrrad- und Rollerfahren helfen, dem von vielen Medizinern beklagten Bewegungsmangel von Kindern vorzubeugen.

Bisher wurden im Umfeld der Schule Am Höfling zwei Elternhaltestellen eingerichtet, an denen Kinder gefahrlos aus dem Auto aussteigen können, um den Rest des Weges zu Fuß, mit dem Roller oder Fahrrad zurückzulegen. Gleichzeitig werden damit auch Situationen entschärft, die vor vielen Schulen anzutreffen sind, wenn Eltern mit ihren Autos rangieren.

Mit der Entscheidung für eine Fortführung des Projektes können sich auch weitere Schulen daran beteiligen. Außerdem möchte es auch Erwachsene dazu bewegen, das Fahrrad als umweltfreundliches Fortbewegungsmittel stärker als bisher nicht nur in der Freizeit, sondern auch im Alltag einzusetzen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert