Verkehr zum Campus Melaten wird strenger überwacht

Von: Joachim Rubner
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Einstimmig verabschiedete Donnerstagbend der Verkehrsausschuss unter den Augen von mehr als 50 Anwohnern der betroffenen Gebiete das von der Verwaltung auf dringenden Wunsch weitreichend geänderte Verkehrskonzept zum Campus Melaten.

Björn Jansen, verkehrspolitischer Sprecher der SPD, erläuterte hocherfreut und im Namen aller Parteien die Änderungen: „Ich möchte zuerst allen Parteien dafür danken, dass wir diese Lösung gefunden haben. Es ist zwar bald Wahlkampf, aber beim Campus Melaten gibt es keine populistischen Vorschläge. Der geänderte Antrag ist ein gemeinsamer Beschluss aller Fraktionen.”

Als Sofortmaßnahmen werden jetzt möglichst schnell die Dauerzählstellen eingerichtet und ihre Zahl um zwei Zähler erhöht, um im Sinne der Anwohner über einen längeren Zeitraum genauen Aufschluss über die Zahl der Autos im betroffenen Gebiet zu erhalten. Die fünf Zählstellen werden eingerichtet am Seffenter Weg zwischen Erlenweg und Hörnsteig, auf der Halifaxstraße, auf der Ahornstraße zwischen Auf der Hörn und dem Seffenter Weg, auf der Valkenburger Straße, an der Maastrichter Straße/ Muffeter Weg und auf der Melatener Straße zwischen Turmstraße und Halifaxstraße.

Um die Ahornstraße zu entlasten, wird eine abknickende Vorfahrt an der Einmündung Mies-van-der Rohe-Straße und Seffenter Weg eingerichtet (die AZ berichtete). Sollte sich dennoch der Verkehr um mehr als 15 Prozent erhöhen, wäre es möglich, den Seffenter Weg mit zusätzlichen verkehrsberuhigenden Elementen wie Bodenschwellern, Mittelinseln und Fahrbahnverengungen auszustatten. Sollten auch diese Mittel keine durchschlagende Verkehrsberuhigung erzielen, ist sogar an eine vollständige Sperrung des Seffenter Weges gedacht.

Mobile Geschwindigkeitskontrollen der Polizei und feste Starenkästen sollen zudem die Geschwindigkeit der Autos in den Wohngebieten gering halten. Die meisten Zuschauer hörten dies mit Freude - einige sogar von der Türe aus, war doch der Sitzungssaal im Verwaltungsgebäude Marschiertor völlig besetzt.

Anwohner Dietmar Faßbänder drückte es nach Ende der Abstimmung so aus: „Ich bin jetzt zufriedener als vorher. Gut finde ich vor allem, dass die Tempo-30-Zonen auf der Melatener Straße zwischen Turmstraße und Halifaxstraße erhalten bleiben.”

Ähnlich erfreut waren alle Zuhörer bei einem Antrag, den Ratsfrau Gaby Breuer (CDU) stellte, und der ebenfalls einstimmig angenommen wurde: Sie will, dass die Verwaltung die Anwohner in regelmäßigen Abständen und zeitnah über den Fortgang des Projektes Campus Melaten informiert.

Einstimmig verabschiedete der Verkehrsausschuss auch eine Ergänzungsvorlage von SPD und Grünen, die auf eine verstärkte Nutzung öffentlicher und umweltfreundlicher Verkehrsmittel abzielt, so wie der Verkehrsclub Deutschland es kürzlich vorgeschlagen hatte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert