Verhinderter Straßenräuber hilft seinem Opfer auf

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Überfall Diebstahl Dieb Räuber Raubüberfall Taschendieb Blaulicht Polizei Foto: Colourbox
In beiden Fällen scheiterten die Überfälle, die Opfer wurden jedoch jeweils leicht verletzt. Symbolbild: dpa

Aachen. Wenig erfolgreich verliefen zwei Fälle von Straßenraub am Freitag und Samstag in Aachen. Im ersten Fall wurde der Täter von einem mutigen Zeugen verfolgt und gestellt, worauf er seine Beute verlor. Im anderen Fall riss er eine alte Frau zu Boden - woraufhin ihn offenbar das schlechte Gewissen packte: Er half seinem Opfer auf und entschuldigte sich.

Die erste Tat ereignete sich am Freitagnachmittag gegen 16.50 Uhr auf der Aureliusstraße. Ein junger Mann riss einer 51-jährigen Frau plötzlich die Stofftasche von der Schulter und rannte damit in Richtung Marienplatz davon. Ein aufmerksamer Passant nahm die Verfolgung auf und stellte den Räuber schließlich. Es kam zu einem Gerangel, bei dem der Räuber die Stofftasche fallen ließ und in Richtung Leydelstraße flüchtete.

Die 51-Jährige wurde leicht verletzt. Sie bekam die Tasche samt Inhalt wieder, erstatte jedoch erst am Samstag Anzeige bei der Polizei. Die Personalien ihres Helfers sind unbekannt. Die Polizei bittet sowohl den Helfer als auch weitere mögliche Zeugen, sich zu melden. Der Täter wird als etwa 20 Jahre alt beschrieben, zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß, schlank, mit kurzen schwarzen Haaren und mittelbraunem Teint.

Einen Tag später kam es am Samstagabend gegen kurz nach 18 Uhr in der Abteistraße zur zweiten Tat: Ein ebenfalls junger Mann versuchte, einer 80-jährigen Frau die goldene Halskette zu entreißen. Die Seniorin ging zu Boden, wobei sie sich leicht verletzte. Dann geschah etwas Ungewöhnliches: Der erfolglose Räuber half ihr wieder auf, entschuldigte sich und rannte dann fort.

Auch er wurde als etwa 20 Jahre alt beschrieben, schlank und rund 1,65 Meter groß, mit kurzen schwarzen Haaren und ausländischem Erscheinungsbild. Er trug zum Tatzeitpunkt ein schwarzes T-Shirt mit weißer Schrift und eine Jeans.

In beiden Fällen bittet die Polizei um Hinweise, die unter Telefon 0241/957731301 oder 0241/957734210 (außerhalb der Bürozeiten) abgegeben werden können.

Leserkommentare

Leserkommentare (10)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert