Vergleich: Schärfere Kontrollen im Westpark

Von: alp
Letzte Aktualisierung:
9299585.jpg
Ab 22 Uhr gilt künftig Musikverbot im Park. Foto: Idries

Aachen. Im Westpark soll in den Sommermonaten mehr Ruhe einkehren. Das sieht ein Vergleich zwischen der Stadt und einem Anwohner vor, der vor dem Oberverwaltungsgericht in Münster wegen andauernder Ruhestörung geklagt hatte.

Ab 22 Uhr gilt Musikverbot im Park. Außerdem sollen weitere Mülleimer aufgestellt werden. Auch zusätzliche Schilder, die auf angemessenes Verhalten hinweisen, sind geplant.

Ebenso wird das Ordnungsamt verstärkt kontrollieren und Verstöße stringenter ahnden. Politiker der Bezirksvertretung Aachen-Mitte widersprachen am Dienstag der Darstellung, man sei in Sachen Westpark in der Vergangenheit tatenlos geblieben.

Im Juni vergangenen Jahres hatte der runde Tisch mit Vertretern aus Politik, Verwaltung und Studentenschaft getagt, um über Problemlösungen zu diskutieren. Die Verwaltung sei damals beauftragt worden, für das Frühjahr 2015 der Politik ein Konzept zur Beratung vorzulegen.

Durch den jetzt geschlossenen Vergleich sei dafür ja auch die Grundlage gegeben, hieß es am Dienstag. Voraussichtlich im März werde der runde Tisch wieder Tagen. „Die Probleme sind unabhängig von dem Gerichtsverfahren bekannt, und es gibt das ernsthafte Bemühen, sie zu lösen“, hieß es am Dienstag.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert