Vereine präsentieren ihre kreative Vielfalt und viele neue Ideen

Von: Ines Kubat
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Sei es als Trainer im Sportverein, als Helfer in der freiwilligen Feuerwehr oder als Sänger im Chor – einige zehntausende Aachener sind in ihrem Privatleben ehrenamtlich aktiv. Sie engagieren sich oft in Vereinen, sozial und kulturell, opfern ihre Freizeit ohne Entlohnung. Ihre Arbeit geschieht oft hinter den Kulissen.

Doch eine Stadt braucht das Ehrenamt, so Manfred Reinders, Vorsitzender des Beirates für Vereine, Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement: Deshalb wird nunmehr zum dritten Mal im Rahmen des Aktionstags der Vereine am 28. September den engagierten Bürgern Aachens die verdiente Wertschätzung für ihre Arbeit entgegen gebracht.

Gemeinsam mit dem Märkte- und Aktionskreis City (MAC) lädt die Stadt ihr Vereine ausdrücklich zum Teilnehmen ein. Die Plattform für die Gruppen, sich an diesem Tag zu präsentierten, sei denkbar groß: Schließlich werden sich am Aktionstag im September die ganze Innenstadt rund um Dom und Rathaus, Teile der Annastraße, der Ursuliner- und Hartmannstraße sowie der Holzgraben in eine bunte Festmeile verwandeln, die das vielfältige Vereinsleben widerspiegeln soll, erläutert Petra Mahr vom Büro für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement.

Neben vielen Ständen, an denen sich die Gruppen präsentieren, gibt es wie immer einige Aktionsbühnen – unter anderem auf dem Katschhof, am Rathaus und auf dem Münsterplatz – die mit ganz unterschiedlichen Vorführungen und Wortbeiträgen bespielt werden sollen.

Schon jetzt hätten sich einige Vereine angemeldet, berichtet Petra Mahr: Das rühre vermutlich aus den positiven Erfahrungen der vergangenen Jahre, bei denen sich rund 170 Gruppen beteiligt hätten. Unter den schon registrierten Teilnehmern ist beispielsweise eine Big Band, eine Zumba-Tanzgruppe und ein Gebärden-Chor für Gehörlose. Aber die Organisatoren hoffen natürlich auf zahlreiche weitere Anmeldungen und ganz originelle und abwechslungsreiche Ideen.

Vom Fußballverein über Musikgruppen bis hin zu sozialen Gruppen, das ganze Spektrum ehrenamtlicher Tätigkeiten ist willkommen. Alle sollen die Chance bekommen, ihre Arbeit zu zeigen, auf der Bühne darüber zu berichten oder die Besucher durch Mitmach-Aktionen davon zu begeistern. Beim diesjährigen Aktionstag der Vereine sei außerdem das Fest der Begegnung integriert, das im Sinne der Inklusion einige Programmpunkte bietet und Menschen mit und ohne Behinderung zum gemeinsamen Feiern bringen soll.

Das ganze Stadtfest findet wieder im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags statt. Daher bestehe auch die Möglichkeit für Vereine, sich im einen oder anderen Geschäft zu präsentieren, so Günther Knie, zweiter Vorsitzender des MAC. Weitere Informationen gibt es unter www.aachen.de/ehrenwert. Dort können sich Vereine auch bis zum 31. Mai anmelden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert