Aachen - Urin in den Hauseingängen

Urin in den Hauseingängen

Von: tka
Letzte Aktualisierung:
peterstraßebu
Tristesse pur: Die Anwohner der Peterstraße sind besorgt. Kaugummis beflecken den Asphalt, Müll liegt auf der Straße und in den Hauseingängen erwartet die Bewohner Urin und Erbrochenes. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Morgens sieht es an der Peterstraße manchmal aus wie auf einer Mülldeponie. Das finden jedenfalls die Anwohner, die direkt gegenüber dem Bushof wohnen. Kaugummis auf dem Asphalt, Müll auf der Straße, Urin und Erbrochenes in den Hauseingängen - die Liste der Beschwerden ist lang.

Das ist auch im Ordnungsamt der Stadt Aachen angekommen, denn dort haben sich die Anwohner gemeldet.

„Das Problem ist bekannt, das Gebiet wird verstärkt bestreift”, berichtet Evelin Wölk vom städtischen Presseamt. Der Vollzugs- und Ermittlungsdienst des Ordnungsamtes um Leiter Armin Bergstein sei mehrfach täglich rund um den Bushof im Einsatz. „Wir haben das Problem, dass dort immer so viele Menschen unterwegs sind, dass es schwierig ist, Übeltäter unter den vielen Menschen ausfindig zu machen”, erklärt Wölk.

Den Anwohnern ist das zu wenig. Und die Beschwerden richten sich mittlerweile auch an die Polizei, denn von Drogengeschäften und Prostitution ist ebenfalls die Rede. Die Polizei hat ein Auge auf das Gebiet geworfen, aber noch keine nennenswerten Hinweise. „Grundsätzlich trägt die Polizei für den Bereich mit der Präsenz uniformierter Beamter Sorge”, sagt Polizei-Pressesprecher Karl. J. Völker. Uniformierte Kräfte bestreifen laut Völker täglich diesen Bereich und seien immer für die Anwohner ansprechbar, wenn es Probleme gäbe.

Auch die Stadt will auf die Sorgen der Anwohner noch mehr eingehen. Unter 0241/432-2801 finden Anwohner einen Ansprechpartner. „Und wir werden weiter und intensiv den Bereich im Auge haben”, verspricht Wölk.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert