Aachen - Unfallserie: Vier Radfahrer in Aachen verletzt

Unfallserie: Vier Radfahrer in Aachen verletzt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Fahrrad Fahrradfahrer Fahrradweg Rad Radweg
Bei Verkehrsunfällen in Aachen sind am Montag vier Fahrradfahrer verletzt worden. Symbolbild: dpa

Aachen. Bei einer Unfallserie am Montag in Aachen sind innerhalb weniger Stunden auf der Jülicher Straße, Heinrichsallee, Vaalser Straße und Lagerhausstraße vier Fahrradfahrer verletzt wurden. In allen Fällen wurden sie von Autofahrern übersehen.

Gegen 9.05 Uhr wurde auf der Jülicher Straße eine Postbotin auf ihrem Pedelec von einem Auto angefahren und leicht verletzt. Die Frau fuhr auf dem Radweg der Jülicher Straße in Richtung Haaren, als der Autofahrer ein Grundstück verlassen wollte, um auf die Jülicher Straße zu gelangen. Trotz einer Vollbremsung konnte die Postbotin einen Zusammenstoß nicht verhindern. Sie erlitt Schürfwunden und wurde in einem Rettungswagen vor Ort behandelt.

Auf der Heinrichsallee kam es gegen 10.25 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Fahrradfahrer, der auf der Busspur in Richtung Kaiserplatz unterwegs war. Als der Autofahrer nach rechts in eine Parkbucht fahren wollte, übersah er den Radler und stieß mit ihm zusammen. Der Zweiradfahrer erlitt Verletzungen am Kopf und wurde in ein Krankenhaus gefahren. Dort sollte er voraussichtlich stationär aufgenommen werden. Bei der routinemäßigen Kontrolle des Fahrrades stellten die Beamten fest, dass die Bremsen schon deutlich abgefahren waren.

Gegen 14.45 Uhr kam es auf der Vaalser Straße zu einem Unfall zwischen einem Radfahrer und einem Lastwagen. Der Lkw-Fahrer wollte rückwärts in eine Einfahrt fahren und wurde dabei von einer zweiten Person eingewiesen. Trotzdem kam es aufgrund eines Missverständnisses zwischen den Beteiligten zum Sturz eines Radfahrers. Dieser war auf dem Fahrradweg in Richtung Aachener Innenstadt unterwegs und versuchte, an dem Lastwagen vorbeizufahren. Da ihn der Fahrer nicht gesehen hatte, musste der Radler letztlich ausweichen, fuhr gegen eine Mauer und verletzte sich am Kopf. Einen Helm trug er nicht. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er ambulant behandelt werden sollte.

Etwa um 16.45 Uhr übersah eine Autofahrerin einen entgegenkommenden Radfahrer beim Linksabbiegen von der Lagerhausstraße in die Leydelstraße. Die Frau bog ab, nachdem ihr ein entgegenkommender Autofahrer ein Zeichen gab, dass sie vor ihm abbiegen dürfe. Den rechts auf dem Fahrradstreifen herannahenden Radfahrer übersah sie dabei - es kam zum Zusammenstoß. Der Radfahrer wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Leserkommentare

Leserkommentare (37)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert