Unfall auf der Monschauer Straße: 64-Jähriger geriet auf Gegenfahrbahn

Letzte Aktualisierung:
13177698.jpg
Bei dem Verkehrsunfall auf der Monschauer Straße am Mittwochnachmittag sind drei Personen schwer verletzt worden. Sie befinden sich immer noch im Krankenhaus. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Die drei Unfallopfer des schweren Frontalzusammenstoßes auf der Monschauer Straße am Mittwochnachmittag befinden sich nach Informationen der Polizei weiterhin mit schweren Verletzungen in Krankenhäusern.

Bei zwei von ihnen hatte man bisher Lebensgefahr nicht ausgeschlossen.

Nach bisherigen Ermittlungen kam es zum Unfall, als ein 64-jähriger Autofahrer, der in Richtung Eifel unterwegs war, aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kollidierte der Wagen mit dem Pkw einer 52-jährigen Frau, die mit ihrer 15-jährigen Tochter Richtung Aachen fuhr. Deren Fahrzeug wurde durch die Wucht des Zusammenpralls in den Straßengraben geschleudert, wo es auf der Seite liegen blieb.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert