Richterich - Und plötzlich hat Katze Lola eine Kugel im Kopf

Und plötzlich hat Katze Lola eine Kugel im Kopf

Von: os
Letzte Aktualisierung:
4769571.jpg
Angeschossen: Sylvia Cremanns mit ihrer Katze Lola, die in Richterich mit einer Kugel im Kopf nach Hause kam. Foto: Andreas Steindl

Richterich. Als Lola vor ein paar Tagen an der Tür kratzte, merkte Sylvia Cremanns schnell, dass mit dem Tier irgendetwas nicht stimmt. Sie war schon besorgt darüber gewesen, dass die schwarz-graue Katze zwei Tage weggeblieben war, was sonst nicht zu ihren Gepflogenheiten gehört.

Doch das Tier mauzte auch so komisch und hatte ein dickes, geschwollenes Auge. Und nicht nur das: Beim Tierarzt entdeckte man dann noch eine Verletzung über dem anderen Auge – ein Einschussloch. Bestätigt wurde dieser Verdacht beim Röntgen. In Lolas Kopf steckt eine kleine Kugel.

„Das ist doch unglaublich, da hat tatsächlich jemand auf das Tier geschossen“, kann Sylvia Cremanns immer noch nicht fassen, was ihrem Liebling widerfahren ist. Bei dem Projektil in Lolas Kopf handelt es sich entweder um Schrot oder um Luftgewehrmunition, vermutet man bei der Polizei, wo Sylvia Cremanns sofort Anzeige erstattet hat. War es ein brutaler Dumme-Jungen-Streich oder ein Jagdunfall? An Letzteres kann die Frau nicht wirklich glauben. Sie wohnt an der Grünenthaler Straße, in deren näherem Umfeld kaum gejagt werden dürfte. Und Sylvia Cremanns meint, dass sich Lola höchstens ein paar hundert Meter von zuhause wegbewegt.

Der Polizei liegen keine aktuellen Erkenntnisse vor über Täter, die auf Tiere schießen. „Es gab in letzter Zeit keine vergleichbaren Fälle, nicht in Richterich und auch nicht im übrigenStadtgebiet“, sagt Polizeisprecher Paul Kemen. Allerdings habe es zeitweise Attacken mit giftigen Ködern gegeben, die sich auch gegen Katzen richteten. Kemen: „Da gab es Fälle in Alsdorf oder auch in Walheim.“ Dem Täter droht nun – so er denn überhaupt ermittelt wird – ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz, der in diesem Fall eine Straftat wäre, „weil dem Tier Qualen zugefügt wurden“, so Kemen. Davon kann Lolas Besitzerin ein Lied singen, denn zurzeit leidet das Tier noch unter der Verletzung. Und die Kugel bleibt im Kopf. „Ich hoffe, dass Lola damit leben kann“, sagt Sylvia Cremanns.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert