Und am Ende durften alle Gäste mitsingen

Letzte Aktualisierung:
9240693.jpg
Der deutsch-französische Chor Les troubadours d‘Aix hatte zum Konzert geladen.

Aachen. Das Deutsch-Französische Kulturinstitut (DFKI) an der Theaterstraße hatte geladen – und musste seine Türen weit öffnen, denn es kamen soviel Zuhörer wie noch nie: Der Deutsch-Französische Chor Aachen (DFC Aachen) – Les troubadours d‘Aix – hatte zum Café-Koncert geladen.

Den menschenverachtenden und grausamen Anschlägen von Paris zum Trotz wollte das Ensemble sein Nachmittagskonzert dem Terror entgegensetzen und so eintreten für Völkerverständigung und Toleranz.

Im schönen Gartensaal des DFKI, unter neuer Leitung von Heinrich Bentemann, einem engagierten Musiker und Romanisten, präsentierte der DFC Aachen gemeinsam mit der Aachener Sopranistin Maria Regina Heyne ein buntes Nachmittagsprogramm in lockerer Atmosphäre.

Der Chor arbeitet seit vier Monaten mit dem neuen Chorleiter. Für dieses Konzert hatte Heinrich Bentemann französische Chansons und einige Melodien aus dem Film „les choristes“ (in Deutschland bekannt unter dem Titel „Die Kinder des Monsieur Mathieu“) ausgesucht.

Trotz der kurzen Vorbereitungszeit präsentierte der Chor ein unterhaltsames und lustiges Konzert, wie der Applaus des Publikums bestätigte. Die Solosopranistin ergänzte dieses Programm mit Stücken von Edith Piaf und Erik Satie, die sich – glänzend dargeboten – in die leichte, lockere Stimmung fügten.

Bei drei Stücken wurde das Publikum zum Mitsingen eingeladen. Den Anweisungen des sympathischen Chorleiters wurde gerne Folge geleistet und so schallte am Schluss das „Oh Champs Élysée, da da ba daba“ von Joe Dassin bis hinaus in den Garten, getragen von über 100 Stimmen.

Über interessierte Mitsänger und Mitsängerinnen, die auf den Geschmack gekommen sind, würde sich der Chor freuen. Geprobt wird immer mittwochs um 20 Uhr im Gartensaal des DFKI, Theaterstraße 67.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert