Unbekannte werfen Pflasterstein in Chorhallenfenster

Von: red
Letzte Aktualisierung:
20160128_0000a8775249b993_160126 Vandalismusschaden2.jpg
Maintz schätzt die Kosten für die Reparatur des Fensters auf rund 3500 Euro. Foto: Domkapitel Aachen
20160128_0000a8775249b993_160126 Vandalismusschaden1.jpg
Die Polizisten nahmen den handtellergroßen Pflasterstein zur weiteren Untersuchung mit. Foto: Domkapitel Aachen

Aachen. Unbekannte haben in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch einen Pflasterstein durch ein Chorhallenfenster auf der Nordseite des Aachener Doms geworfen. Das hat das Domkapitel Aachen am Donnerstag bekanntgegeben.

Dombaumeister Helmut Maintz erstattete Anzeige bei der Aachener Polizei. Die Beamten nahmen den handtellergroßen Pflasterstein zur weiteren Untersuchung mit.

Maintz schätzt die Kosten für die Reparatur des Fensters auf rund 3500 Euro. Das Fenster mit farbigen Ornamenten in Rot und Blau stammt von Anton Wendling aus den Jahren 1949 bis 1951.

Den letzten Vandalismusvorfall dieser Art im Aachener Dom gab es am 2. April 2012.

Leserkommentare

Leserkommentare (10)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert