Überfall auf Friseursalon: Phantombild veröffentlicht

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
polizei fahndung
So soll der Täter ausgesehen haben, der am 27. Dezember einen Friseursalon überfallen hat. Foto: Polizei

Aachen. Knapp drei Wochen nach dem Überfall auf einen Friseursalon am Aachener Seilgraben am 27. Dezember hat die Polizei nun ein Phantombild des mutmaßlichen Täters veröffentlicht.

Der Unbekannte, wohl etwa 30 bis 35 Jahre alte Mann, hatte das Geschäft an der Ecke Seilgraben/Neupforte gegen 7.38 Uhr betreten. Er bedrohte die 47-jährige Inhaberin und ihre 24-jährige Angestellte und forderte Geld. Nachdem er es bekommen hatte, schickte er beide in den Keller und floh.

Er wurde wie folgt beschrieben: etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß, dunkle kurze Haare, gepflegter, ausrasierter schwarzer Vollbart, südländischer Typ. Er trug eine schwarze Jacke, dunkle Jeans und dunkle Schuhe sowie eine schwarze Basecap mit weißer Aufschrift.

Die Ermittlungen der Polizei führten nicht zum Erfolg, so dass die Polizei nun einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung beim Amtsgericht Aachen erwirkt hat.

Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise, die unter der Rufnummer 0241/9577-31501 oder 0241/9577-34210 (außerhalb der Bürozeiten) entgegen. 

Leserkommentare

Leserkommentare (15)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert