Über die Wiese an der Baustelle vorbei

Von: Felix Lennertz
Letzte Aktualisierung:
Die Baustelle kommt im Januar,
Die Baustelle kommt im Januar, der Bypass wird schon jetzt gelegt: Wenn die Ecke Eulersweg/Soerser Weg umgebaut wird, soll der Verkehr über eine eigens angelegte Umgehungsstraße rollen - ungafähr dort, wo sich im Bild der Bagger durch die Wiese frisst. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Aufmerksamen Autofahrern ist es in den vergangenen Tagen nicht entgangen, dass Baufirmen gerade eine Straße auf der Wiese neben der Aachener Justizvollzugsanstalt in der Soers anlegen.

Dabei handelt es sich um eine für Aachener Verhältnisse einmalige Sache: eine temporäre Straße, um insbesondere Pendler zu entlasten.

Der Grund: Ab dem kommenden Januar soll die Kreuzung Soerser Weg/Eulersweg umgebaut und vor allem entschärft werden. Für die Bauzeit, die sich voraussichtlich und abhängig von der Witterung bis Ende März erstrecken wird, werden Autos, Fahrräder und Fußgänger über die grüne Wiese an der Kreuzung vorbei auf den Soerser Weg umgeleitet.

Deutliche Verkehrsspitzen

Die Strecke über Eulers- und Soerser Weg ist insbesondere im Berufsverkehr deutlichen Verkehrsspitzen ausgesetzt durch Berufstätige aus dem Aachener Norden auf dem Weg in die Stadt hinein und wieder zurück.

Wie das Presseamt der Stadt auf Nachfrage mitteilt, werde sich an den Fahrbeziehungen nichts ändern; im Kreuzungsbereich solle aber nach dem Umbau die abknickende Vorfahrt von Berensberg in Richtung Krefelder Straße deutlicher sichtbar werden; zudem solle der von Berensberg kommende Verkehr vor der Kurve künftig langsamer fahren.

Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich auf 380 000 Euro; bezahlt wird der Umbau übrigens vom Land NRW, da es sich sowohl beim Eulersweg als auch beim von der Kreuzung aus in nördlicher Richtung laufenden Teil des Soerser Weges um die Landesstraße L244 handelt, die bis nach Kohlscheid führt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert