Aachen - Trierer Straße: Bauschutt gerät in Brand

Trierer Straße: Bauschutt gerät in Brand

Von: red
Letzte Aktualisierung:
20170802_000109825249b993_IMG_20170802_WA0013.jpg
Da, wo in Zukunft eine Waschanlage entstehen soll, hatte alter Bauschutt Feuer gefangen. Foto: Stefan Ramakers

Aachen. In unmittelbarer Nähe der Baustelle für das neue Polizeipräsidium und unweit der Autobahnauffahrt in Brand ist am Mittwochabend ein Feuer ausgebrochen. Auf einem Gelände an der Einmündung Trierer Straße/Debyestraße waren aus unbekannter Ursache Holzreste und Bauschutt in Brand geraten. Auf dem Areal soll demnächst eine Autowaschanlage gebaut werden.

Die Feuerwehr wurde gegen 21 Uhr alarmiert und war mit einem Zug der Berufsfeuerwehr und einem Zug der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz. Gegen 22.30 Uhr war das Feuer unter Kontrolle, die Freiwillige Wehr kümmerte sich um die Nachlöscharbeiten.

Zunächst hatte es geheißen, auf dem Gelände stehe ein Lkw in Flammen. Diese Angaben stellten sich jedoch als falsch heraus. Durch die Löscharbeiten kam es in dem Bereich zu Verkehrsbehinderungen. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert