Aachen - Trauercafé „Tabitha“ lädt zum Singen und Lauschen

Trauercafé „Tabitha“ lädt zum Singen und Lauschen

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Das Trauercafé „Tabitha“ lädt trauernde Menschen am kommenden Dienstag, 8. Januar, von 18 Uhr bis 20 Uhr zum Mitsingen von Trost- und Hoffnungsliedern ein. Die kostenfreie Veranstaltung mit Singleiterin Alwine Deege findet im „Kreuzpunkt“ in der Pontstraße 150 statt.

Singen ist eine heilsame Kraft und gerade in traurigen Zeiten können Töne, Lieder und Musik der Seele gut tun und Kraft schenken. Menschen jeden Alters können erfahren, wie heilsam, tröstlich und verbindend gemeinsames Singen sein kann und wie einfache Herzens- und Kraftlieder gerade in schweren Tagen neue Lebensfreude und Hoffnung vermitteln. Singkenntnisse sind nicht erforderlich, und die Lieder sind einfach zu lernen.

Das Trauercafé „Tabitha“, eine gemeinsame Initiative der Malteser Aachen und der Pfarre Franziska von Aachen, ist ein offener Gesprächskreis für Menschen, die den Tod eines Angehörigen zu beklagen haben. Auch im Einzelgespräch bieten ausgebildete und erfahrene Trauerbegleiterinnen Betroffenen an, den Weg durch die Trauer ein kleines Stück zu begleiten.

Angeboten wird der offene Gesprächskreis an jedem vierten Samstag im Monat von 15 Uhr bis 17 Uhr. Jeder, der teilnehmen möchte, ist herzlich willkommen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert