Aachen - Traditionelle BBK-Jahresausstellung präsentiert breites Spektrum an Kunst

Traditionelle BBK-Jahresausstellung präsentiert breites Spektrum an Kunst

Von: Svenja Pesch
Letzte Aktualisierung:
15848182.jpg
BBK Jahresausstellung in den Aachen-Arkaden: Hardy Kleid, Gotthard Walter und Ulli Aschenborn präsentieren ihre Werke mit zahlreichen anderen Künstlerinnen und Künstlern. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Seit Jahren fester Bestandteil der regionalen Szene und doch immer wieder neu: So kann man die traditionelle Jahresausstellung des BBK (Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler) beschreiben. Denn die Aktion an sich ist nicht neu, aber die gezeigten Arbeiten sowie die 53 teilnehmenden Künstler selbst machen die Ausstellung zu einem Highlight am Jahresende.

Sie zeigen 97 Arbeiten, die unter keinem besonderen Motto stehen. Viel mehr geht es darum, einen Einblick in ihr jeweiliges Schaffen zu bekommen, wie Vorstandsvorsitzender Gotthardt Walter erzählt: „Wir präsentieren aktuell ein breites Spektrum an Werken. Von Malerei über Fotografie bis hin zu Skulpturen und Graffiti ist jede Sparte vertreten. Wichtig war uns dabei, dass die eingereichten Arbeiten nicht älter als drei Jahre sind.“

Gotthardt selbst zeigt zwei Glasskulpturen. Für ihn eine Abwechslung zu seinen sonstigen Holzarbeiten. „Glas wird meistens gegossen, ich habe hier mit Diamantwerkzeug gearbeitet und dadurch diese figürliche Darstellung geschaffen“, ergänzt er. Betritt man den großen Raum in den Aachen Arkaden, fällt einem sofort auf, wie farbenfroh die Ausstellung ist. Großformatige Malereien hängen neben feinen Zeichnungen, die nicht selten einen Überraschungseffekt beinhalten.

Nashorn oder Antilope?

So wie beispielsweise bei Ulli Aschenborn. Bei ihm kommt es auf den Blickwinkel an. Denn von einer Seite gesehen sieht man ein Nashorn mit Vögeln, von der anderen Seite Oryx-Antilopen. Der BBK freut sich, im Rahmen der Ausstellung auch, neben vielen langjährigen und bekannten Mitgliedern seine Neuzugänge präsentieren zu können. „Agnes Bläsen, Frank Buchna, Michael Zöphel oder auch Nicole Röhlen sind einige unserer neuen Mitglieder. Wir erhalten viele Bewerbungen und müssen dann genau schauen, wen wir aufnehmen und wen nicht“, erklärt Gotthardt.

Alexander Göttmann ist schon lange im BBK. Seine beiden Drahtskulpturen begrüßen den Besucher am Eingang und machen Lust auf einen Rundgang. Und vielleicht findet man dabei auch noch das ein oder andere Weihnachtsgeschenk.

Die BBK-Jahresausstellung kann bis zum 29. Dezember in den Aachen Arkaden, Trierer Straße 1, besucht werden. Öffnungszeiten: dienstags bis samstags von 13 bis 19 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert