Tödliche Messerstiche: 24-Jähriger angeklagt

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Es begann mit einer verbalen Auseinandersetzung über die gemeinsame Wohnung und endete mit tödlichen Messerstichen: Die Aachener Staatsanwaltschaft hat jetzt gegen einen 24-jährigen Aachener Anklage wegen Totschlags erhoben.

Er soll seinen 22-jährigen Mitbewohner im Streit erstochen haben. Zugetragen hat sich die Tat am 13. Dezember vergangenen Jahres in einer Wohnung in der Elisabethstraße, die die beiden arbeitslosen Männer gemeinsam bewohnten.

Im Zuge des Streits soll der Angeschuldigte mehrfach mit einem Küchenmesser auf seinen Mitbewohner eingestochen und diesem tödliche Verletzungen am Oberkörper zugefügt haben. Danach habe er selbst den Rettungswagen gerufen und sich widerstandslos festnehmen lassen.

Laut Staatsanwaltschaft hat er die ihm zur Last gelegte Tat eingeräumt. Falls die Schwurgerichtskammer des Landgerichts die Anklage zulässt, dürfte in Kürze mit einer Verhandlung des Falles zu rechnen sein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert