Thermalwasser: Kinder auf den Spuren des flüssigen Goldes

Von: Laura Hentz
Letzte Aktualisierung:
5520171.jpg
Kinder auf den Spuren des Thermalwassers in Burtscheid: Über die neue Thermalwasserrallye-Mappe freuen sich Dietrich Marold (Lehrer Grundschule Am Höfling), Ida, Jenny, Rabea sowie Brigitte Erm (Bürgerstiftung Lebensraum). Foto: Andreas Steindl

Aachen. Brunnen, Quellen und Bäder – Thermalwasser findet sich in unserer Stadt in vielen Formen. Es ist ein Teil der Aachener Identität. Aber: „Das Thermalwasser ist eine Art von Gold. Und dieser Schatz wird einfach nicht gehoben“, bemängelt Stefanie Luczak. Sie ist Mitglied der Thermalwassergruppe der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen, die diesen Zustand verändern möchte.

Und sie fangen damit bei den Kleinen an: Gemeinsam mit der Grundschule Am Höfling haben sie die Unterrichtseinheit „Auf den Spuren des Thermalwassers in Burtscheid“ als Materialmappe zusammengestellt.

Neben Infomaterialien bietet besonders ein Rundgang durch Burtscheid mit anschließender Rallye Unterricht zum Anfassen für die Klassen drei bis fünf. Am Marktbrunnen können die Kinder die Wassertemperatur messen und Sintersteine, durch die Mineralien im Wasser entstandene Ablagerungen, betrachten und ertasten. Auch das Schwertbad und die Rosenquellen stehen auf dem Plan.

Besonderen Eindruck hat bei Ida, Rabea und Jenny aus der Froschklasse der Grundschule Am Höfling das Fürstenbad gemacht. Gemeinsam mit ihren Mitschülern und Lehrer Dietrich Marold haben sie den Rundgang bereits absolviert und waren begeistert von den schönen Mosaiken, die das Fürstenbad schmücken. Auch die abschließende Rallye hat ihnen viel Spaß gemacht.

Hier konnten sie Detailbilder anschauen und rausfinden, welche der Stationen des Rundgangs darauf zu sehen sind. Marold und die anderen Beteiligten hoffen, dass viele Klassen seinem Beispiel folgen. Darum haben sie die Unterrichtsmappen möglichst knapp konzipiert – Rundgang und Rallye sind in drei Stunden zu bewältigen –, um das Konzept für alle Schulen in Eigenregie umsetzbar zu gestalten.

So soll das Thema als Teil des hiesigen Lebensraums möglichst breit in das Bewusstsein der Schüler und Lehrer gerückt werden. Das wünscht sich auch die Stadt Aachen und beteiligt sich deshalb finanziell an dem Projekt.

Die Materialmappen können interessierte Lehrkräfte gratis bei der Bürgerstiftung oder auf dem Umweltamt ausleihen. Burtscheider Schulen erhalten je eine dieser Mappen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert