Thaiboxen: Lilli und Shari holen Weltmeistertitel nach Aachen

Letzte Aktualisierung:
10045961.jpg
Stolze Medaillenträger: Kämpferinnen (r.) Lilli Kießling (13) und Shari Reinhard (16) vom Mujoken-Ki. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Die zwei jungen Kämpferinnen Lilli Kießling (13) und Shari Reinhard (16) vom Mujoken-Ki haben die Weltmeisterschaftstitel im Thaiboxen und K1 in ihre Heimatstadt Aachen geholt.

Begleitet von ihrem Heim- und Bundestrainer der ISKA, Uwe Göbkes, waren die jungen Sportlerinnen mit der deutschen Nationalmannschaft zur Weltmeisterschaft ins portugiesische Portimáo gereist. Zum ersten Mal im Kreise der Nationalmannschaft rechneten die Aachener sich ihre Chancen auf den Titel natürlich eher gering aus: „Selbst nach dem Vorstoß ins Halbfinale, welches wir ganz knapp gewinnen konnten, erschien alles noch wie ein Traum“, so Lilli Kießling.

„Wir fühlten uns beide nach dem Halbfinale nicht in der Lage, noch am selben Abend das Finale zu bestreiten, aber unsere Familien und unser Trainer wussten die richtigen Worte, um uns die nötige Kraft zu geben.“ beschrieb die 16-jährige Gymnasiastin Shari Reinhard. Der stolze Trainer: „Beide Kämpferinnen sind im Finale über sich hinausgewachsen und konnten in den wichtigsten Kämpfen ihrer jungen Karrieren voll und ganz überzeugen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert