Textfabrik arbeitet mit Volldampf

Von: der
Letzte Aktualisierung:
6209738.jpg
Die Laune ist längst bestens: Die Öcher Nölde arbeiten eifrig an ihrem neuen Programm "Womit kommst Du mich denn?". Der Vorverkauf startet am 21. September. Foto: Martin Ratajczak

Aachen. „Womit kommst Du mich denn?“ Eine typische Öcher Frage, auf die der Öcher auch (meistens) eine typische Öcher Antwort parat hat. Erst recht haben dies natürlich die „Öcher Nölde“. Wetten? Klar, schließlich haben die sich für ihr 17. Kabarettprogramm die Frage „Womit kommst Du mich denn?“ als Motto auserkoren. Da darf man sich wohl auf die Antworten freuen.

Bei der ersten Probe des neuen Programms findet nicht nur „Nölde-Boss“ Manfred Savelsberg: „Ein herrlicher Titel. Et weäd wier schönn.“ Man sei zwar noch dabei, aktuelle Texte zu Papier zu bringen, werde jedoch nach der Bundestagswahl weiteren „neuen Stoff“ zu verarbeiten haben. Eines aber stehe jetzt schon fest: „Natürlich ist der Tivoli und die Alemannia immer eine Frage und Antwort wert.“

Vom „Selbstbinder“ über die Hexenjagd, NSA und BND, die Partyqueen, das Einkaufstrauma bis hin zum Essen und Trinken sei alles dabei. Und natürlich „Der Huusmeäster.“ Die „Textfabrik“ – Marlene, Jan und Manfred Savelsberg sowie Herbert Dejosez – arbeitete mit Volldampf. Natürlich wird auch diesmal wieder die Combo „Jazzlite“ (Leitung Claus Thormählen) das Ensemble bei den musikalischen Beiträgen im Programm live und auch mit eigenen Stücken begleiten.

13 Akteure auf der Bühne und fünf vor oder dahinter stehen in den Startlöchern, um echtes Öcher Kabarett zu servieren. Die Premiere ist am Samstag, 9. November, 19.30 Uhr, in der Aula des Einhard-Gymnasiums. Weitere Vorstellungen sind am 10., 16. und 17. November (sonntags bereits um 18 Uhr). Der Vorverkauf beginnt am 21. September, Karten (12 Euro) gibt es im MediaStore, Großkölnstraße 56. Weitere Infos unter: www.oechernoelde.de.

Seit Jahren schon spenden die Öcher Nölde aus dem Erlös ihrer Vorstellungen Geld für Vereine und Einrichtungen. „Das ist schon Tradition“, sagt Manfred Savelsberg. Auch diesmal kam eine stolze fünfstellige Summe zur Verteilung an elf „Empfänger.“

Bedacht wurden das Projekt Akisia des Kinderschutzbundes, der Abenteuerspielplatz, „Aachener Kindern der Tisch decken“, Aachener Tafel, Kinderchor St. Katharina, Ronald-McDonald-Haus, Sonderschule Beginenstraße, Sonderschule Stolberg, Kinderheim Aachen-Brand, Jugendamt Düren (Projekt gegen Kinderarmut) und die Trommlergruppe Oliver Lutter. Alle Vertreter zollten den Öcher Nölde ihren Dank für die großzügige Spende.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert