Teerkolonne betrügt mit überteuerten Preisen

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Aachener Polizei hat am Morgen drei Männer einer illegalen Teerkolonne festgenommen. Die drei 39, 40 und 52 Jahre alten Männer hatten laut Polizei überteuerte Preise für mangelhafte Arbeit gefordert.

Zuletzt hätten sie einer allein stehenden Seniorin im Aachener Süden Teerarbeiten angeboten. Für 1800 Euro sollten sie in beiderseitigem Einverständnis die Auffahrt reparieren. Als am Dienstag abgerechnet werden sollte, seien die Kosten auf das Doppelte explodiert. Darauf hin ließ die Seniorin nach der Polizei rufen.

Die nahm die Männer aus England und Polen wegen Betrugsverdacht vorläufig fest. Derzeit werde ermittelt, ob die drei auch für „andere Teerarbeiten” in Frage kommen. Im Sommer hatte eine Kolonne in Lichtenbusch einen ähnlichen Auftrag ausgeführt. Auch hier seien die Hausbesitzer mit einem überteuerten Preis und mangelhafter Arbeit übers Ohr gehauen worden.

Die Polizei warnt eindringlich vor „Haustürgeschäften”. Die Gauner stellen sich meist als qualifizierte Dachdecker oder Teerarbeiter vor. Die von ihnen geleistete Arbeit ist so gut wie immer minderwertig. Rechtsansprüche gehen natürlich verloren. Auch der Staat wird mit dieser Art Schwarzarbeit geschädigt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert