Aachen - TCN: Bewohnerparken rund um die Aachen-Arkaden einführen

TCN: Bewohnerparken rund um die Aachen-Arkaden einführen

Von: stm
Letzte Aktualisierung:
arkaden_bu
Es rumort im Viertel: Gut einen Monat nach Eröffnung der Aachen-Arkaden gärt in Rothe Erde der Streit um die Parkplätze. Beschäftigte und Kunden meiden das eigens errichtete Parkhaus und bevorzugen zum Ärger der Anwohner die kostenlosen Stellflächen im Umfeld. Foto: Günther Paulsen

Aachen. Die Kritik riss zuletzt nicht ab: Mit der Eröffnung der Aachen-Arkaden haben die Nachbarn massive Parkplatzprobleme bekommen. Dass unter anderem deswegen, weil Mitarbeiter von Shops und auch Kunden in der Umgebung ihr Blech abstellen, um die Parkhausgebühren zu sparen.

Die CDU hat bereits ihr Ja zu einer vom Betreiber TCN gewünschten Sortimentsänderung von Lösungen dieser Probleme abhängig gemacht. Jetzt diskutierten die Verantwortlichen der Arkaden mit Anwohnern.

Am Mittwoch teilte TCN-Direktor Ronald Janzen mit, es seien bereits einige Maßnahmen eingeleitet worden. Er plädiert zudem dafür, im Umfeld Bewohnerparken einzurichten.

Das würde allerdings auch bedeuten, dass die Anwohner demnächst für ihre Parkplätze bezahlen müssten.

TCN selbst hat indes einen vergünstigten Parktarif für Mieter der Arkaden und deren Mitarbeiter eingeführt. Außerdem gibt es jetzt einen günstigen Kurzparkertarif.

Bei einem Einkauf in einem Drogeriemarkt können sich die Kunden einen Teil der Parkgebühren (derzeit 50 Cent) erstatten lassen. Dieses Angebot soll in Zukunft von mehreren Geschäften als Service geboten werden.

Außerdem befinde sich das Team der Aachen-Arkaden derzeit in Gesprächen, in welcher Form man den Mitarbeitern ein vergünstigtes Ticket zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmitteln anbieten könne.

Desweiteren soll das Parkhaus besser und weiträumiger ausgeschildert werden. Vier Schilder seien schon ausgetauscht worden. Nicht zuletzt untertütze man das Ansinnen der Anwohner, „die Maßnahmen gegen Falschparker zu verstärken”.

„Wir haben mit der Investition von 70 Millionen im Aachener Osten Verantwortung übernommen, die wir auch nach Eröffnung wahrnehmen”, so Ronald Janzen.

Sein Fazit: „Die Maßnahmen, die wir im Rahmen unserer Möglichkeiten beschließen und auf den Weg bringen konnten, werden sicherlich dazu beitragen, mehr Autofahrer ins Parkhaus zu leiten und so den Parkdruck im Viertel zu vermindern.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert