Kornelimünster - Tanja Raich erobert den Napoleonsberg

Tanja Raich erobert den Napoleonsberg

Letzte Aktualisierung:
5315065.jpg
Vielseitige und viel geehrte Sängerin: Tanja Raich gibt sich mit ihrer Band am Sonntag, 5. Mai, ein Stelldichein in der Alten Brauerei auf dem Napoleonsberg.

Kornelimünster. Bei der traditionellen Jazz-Matinee der Kultur-Initiative Kornelimünster (KIK) ist am Sonntag, 5. Mai, 11 bis 14 Uhr, das Tanja Raich Trio zu Gast. Alle Fans des lauschigen Frühlingsfestes im feinsten Ambiente sollten schon jetzt aufhorchen.

Die Veranstaltung in der Alten Brauerei in Kornelimünster, Napoleonsberg 104, findet erstmals nicht wie gewohnt am „Muttertag“ statt, sondern schon eine Woche vorher. Eine Tradition bleibt auf jeden Fall: Ein Teil des Erlöses fließt wie gewohnt an die AZ-Aktion „Menschen helfen Menschen“.

Tanja Raich bringt mit ihrem Trio ausdrucksstarke, jazzige Arrangements verschiedenster Popsongs auf die Bühne. Mit ihrer farbenreichen Stimme berührt sie alle Facetten von rau und kraftvoll bis zärtlich-sinnlich. Christoph Eisenburger am Klavier und Fritz Roppel am Kontrabass bringen jahrelange Erfahrung in verschiendenen Formationen und unterschiedlichsten Musikstilen mit und geben jedem Stück ihre eigene Handschrift. Die Arrangements des Trios setzen dabei sowohl auf das pure Songmaterial als auch auf improvisatorische Freiräume.

Christoph Eisenburger ist vielen als musikalischer Leiter und Komponist beim Das Da Theater bekannt. Seit Abschluss des Studiums ist er als freiberuflicher Musiker im Bereich Theater und Musical tätig. Er hatte Engagements als erster Keyboarder etwa bei „Starlight Express“ in Bochum und im Colosseum-Theater in Essen. Weitere Engagements gab es am Schillertheater Gelsenkirchen, an der Oper Bonn, der Deutschen Oper am Rhein sowie in diversen Musicalproduktionen in Düsseldorf, Duisburg, Wuppertal, Dortmund und Bonn.

Fritz Roppel ist einer der bekanntesten Bassisten der Kölner Musik-Szene und wirkt in verschiedensten Formationen und Produktionen mit. Er studierte an der Musikhochschule Köln und hatte dort auch mehrere Jahre einen Lehrauftrag. Seine erstklassigen Fertigkeiten als Bassist stellte er etwa in der Arbeit mit Charlie Mariano, Nippy Noya, Jennifer Rush, Startenor Rolando Villazon oder Trio Jambol unter Beweis.

Frontfrau Tanja Raich schließlich studierte Gesang in Wien und Kopenhagen sowie Musikwissenschaft, Theaterwissenschaft und Psychologie an der Universität Wien. Sie arbeitet als Stimmcoach und besuchte Kurse unter anderem bei Bobby McFerrin in New York, Michele Weir, Dylan Bell und The Real Group. Neben mehrfachen Radio- und Fernsehauftritten führten sie Konzertreisen mit verschiedenen Formationen in zahlreiche europäische Länder. Die vielseitige Sängerin ist Gewinnerin zahlreicher Preise, unter anderem heimste sie vier Mal Gold beim internationalen Ward Swingle Award ein.

Als besonderen Gast kann die KIK zudem einen außergewöhnlich begabten Jazzpianisten aus Aachen begrüßen. Wer in den letzten Monaten auf den allseits beliebten Jamsessions war, hat ihn sicher nicht nur bemerkt, sondern war fasziniert. „Lassen Sie sich überraschen!“, sagt die Hannah Schmidt-Kuner, Vorsitzende der Kulturinitiative.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert