Tafel erinnert an die französische Verwaltung

Letzte Aktualisierung:

Stolberg/Aachen. Als in den Jahren nach der französischen Revolution die hiesige Gegend unter französischer Verwaltung stand und Teil des Rur-Departements wurde, war Aachen die Hauptstadt dieses Departements und Sitz der Departements-Verwaltung. Die Präfektur befand sich damals im Haus Kleinkölnstraße 18.

In Erinnerung an diesen Teil der deutsch-französischen Geschichte haben die beiden Partnerschaftskomitees Aachen-Reims und Stolberg-Valognes eine Gedenktafel an der ehemaligen Präfektur entwerfen und aufhängen lassen. Die Gedenktafel ist in Aachen schon befestigt worden.

In Erinnerung an die Geschichte des Hauses wird Aachens Bürgermeisterin Margrethe Schmeer am französischen Nationalfeiertag, Donnerstag, 14. Juli, um 12.30 Uhr, die Tafel einweihen. Zum Festakt sind alle interessierten Bürger eingeladen. Teilnehmen werden auch Vincent Muller, französischer Generalkonsul, Dr. Angelika Ivens, französische Honorarkonsulin, Dr. Wolf Steinsieck, ehemaliger französischer Honorarkonsul, Georg Schmidt, Vorsitzender des Partnerschaftskomitees Aachen-Reims und Dr. Stefan Schmitz, Vorsitzender des Partnerschaftsvereins Stolberg-Valognes.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert