Sylvesterlauf hat bereits ein Ziel erreicht

Von: hpl
Letzte Aktualisierung:
11493695.jpg
Lauffreude auf historischem Pflaster: Am Silvestertag lädt der DLC Aachen Aktive und Zuschauer in die Innenstadt zum sportlichen Jahresausklang. Archivfoto: Andreas Steindl

Aachen. Es ist eine besondere Mischung aus sportlicher Lauffreude, Treffen unter Gleichgesinnten und perfektem Abschluss des Jahres, die den Aachener Sylvesterlauf ausmacht. Bevor die Raketen in den Himmel steigen, düsen die Läuferinnen und Läufer fast jeden Alters durch die Aachener Innenstadt.

Der DLC Aachen lädt ein und in vierstelligen Zahl folgen Aktive und Zuschauer. Zum Eventcharakter mit familiärer Atmosphäre kommt der durchaus vorhandene sportliche Anspruch, denn die besten Läuferinnen und Läufer der Region wollen sich zum Jahresende durchaus noch einmal beweisen.

Drei verschiedene Läufe

Drei verschiedene Läufe gibt es am Donnerstag: Den Schülerlauf mit 1,9 Kilometern Länge und 200 bis 300 Teilnehmern, den Volkslauf mit 4,8 Kilometern und 900 Startern und den Hauptlauf mit 10,3 Kilometern und 1200 Plätzen. Und die Organisatoren dürfen sich – im Gegensatz zu manchem Zauderer – freuen: Der Lauf über 4,8 Kilometer ist ausgebucht.

80 ehrenamtliche Helfer bringen sich ein. Jeweils 15 Minuten vor dem Lauf findet auf dem Markt ein Aufwärmprogramm mit Musik statt. In den Kategorien U8 bis U16 können einzelne Läufer und auch Mannschaften eine Runde über die Paulusstraße mitlaufen, bei den ganz Kleinen dürfen die Eltern als Begleitung mitrennen.

Bei der 38. Auflage gibt es einige Veränderungen. Man konnte sich nur online anmelden und kann die Startnummern am 30. und 31. Dezember ausschließlich im „Tönnchen“ auf dem Markt neben dem Treppenaufgang zum Rathaus abholen. Bis 0 Uhr in der Nacht zu Silvester ist die Anmeldung möglich, danach können Kurzentschlossene bis eine halbe Stunde vor Beginn der Läufe versuchen, einen Restplatz zu ergattern. Außerdem wird es diesmal kein Laufshirt, sondern ein anderes Präsent geben. Die Laufroute und damit auch die Anzahl der Runden hat sich etwas verändert: Beim Volkslauf werden drei Runden über die Trichtergasse gelaufen, beim Hauptlauf ebenfalls und zusätzlich noch drei Runden über die Paulusstraße. Die Strecke führt dabei über die Jakobstraße, Trichtergasse beziehungsweise Paulusstraße, Lindenplatz, Annuntiatenbach, Augustinerbach, Neupforte, Seilgraben, Großkölnstraße und zurück zum Markt.

Der Schülerlauf beginnt um 14 Uhr, der Volkslauf um 14.30 Uhr und der Hauptlauf um 15.30 Uhr, die Startgebühr beträgt 15 Euro für Erwachsene und 8 Euro für Kinder und Jugendliche.

Der Besuch des Laufes lohnt sich auch für Nichtaktive, denn das Starterfeld und die Zuschauer sorgen im Wechselspiel für beste Laune.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert