Sylvesterlauf: Der Klassiker zum Jahreswechsel

Von: Marie Eckert
Letzte Aktualisierung:
11444244.jpg
Vorbereitungen vor Silvester laufen: (v.l.) Björn Kopac, Karin Feldmann, Gabi Reiners und Helmut Theves vor der 38. Auflage des ewig jungen Klassikers. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Nach dem Silvestershopping ins neue Jahr laufen – das machen seit fast 40 Jahren mehrere tausend Menschen in Aachen. Hobbyläufer und Profisportler schnüren am 31. Dezember die Laufschuhe für den Sylvesterlauf des DLC Aachen durch die City.

Drei verschiedene Läufe gibt es: Den Schülerlauf mit 1,9 Kilometern Länge und 200 bis 300 Teilnehmern, den Volkslauf mit 4,8 Kilometern und 900 Startern und den Hauptlauf mit 10,3 Kilometern und 1200 Plätzen. Knapp die Hälfte der Startplätze vom Hauptlauf ist bereits vergeben, beim Volkslauf sind es schon mehr als zwei Drittel. Laut Helmut Theves aus dem Organisationsteam des Sylvesterlaufs kommen täglich 20 bis 60 neue Anmeldungen dazu. „Am Schluss wird es erfahrungsgemäß eng“, sagte er. Eine vorherige Anmeldung lohnt sich also, denn am Silvestertag selber sind womöglich keine freien Startplätze übrig.

Nicht nur die zahlreichen Läufer sind an Silvester in der City unterwegs, auch die Zuschauer und die rund 80 Helfer sind dabei. Jeweils 15 Minuten vor dem Lauf findet auf dem Markt ein Aufwärmprogramm mit Musik statt. „Die Stimmung vor, bei und nach den Läufen ist immer gut“, freute sich Karin Feldmann, Geschäftsführerin des DLC Aachen. Besonders trifft das bei den Schülerläufen zu: In den Kategorien U8 bis U16 können einzelne Läufer und auch Mannschaften eine Runde über die Paulusstraße mitlaufen, bei den ganz Kleinen dürfen die Eltern als Begleitung mitrennen.

Und auch wenn der Lauf in diesem Jahr zum 38. Mal stattfindet und ein fest etabliertes Highlight zum Ende des Jahres ist, so ist in diesem Jahr doch einiges anders. So können die Teilnehmer sich diesmal nur online anmelden und die Startnummern am 30. und 31. Dezember im „Tönnchen“ auf dem Aachener Markt beim Treppenaufgang zum Rathaus abholen, nicht wie sonst bei Intersport Drucks. Bis 0 Uhr in der Nacht zu Silvester ist die Anmeldung möglich, danach können Kurzentschlossene bis eine halbe Stunde vor Beginn der Läufe versuchen, einen Restplatz zu ergattern. Außerdem wird es diesmal kein Laufshirt, sondern ein anderes Präsent geben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert