Susanne Jacobi: Großformatige und geheimnisvolle Gemälde

Letzte Aktualisierung:
11372102.jpg
Susanne Jacobi zeigt am kommenden Samstag, 5. Dezember, aktuelle Bilder im Tuchwerk, Strüverweg 116. Foto: Christian Krahe

Aachen. Die Aachener Künstlerin Susanne Jacobi zeigt am kommenden Samstag, 5. Dezember, aktuelle Bilder im Tuchwerk. Die häufig großformatigen Gemälde bleiben zumeist abstrakt und zeigen in ihrer Farbgebung und Ausführung eine umfangreiche Bandbreite. Jacobi stellt die Ausstellung zudem bewusst nicht unter ein Motto.

„Mir ist Freiheit sehr wichtig“, sagt die 34-Jährige. „Ich möchte Bilder malen, die mich gerade antreiben. Und das können sehr unterschiedliche Themen sein – auch gleichzeitig. Ein bestimmtes Motto für eine Ausstellung würde mich da nur einengen.“ Die Bilder tragen Titel wie „Das Tor“ oder „ Der Schein“, auch ein Porträt ohne Gesicht wird gezeigt, eine Traum- oder Geistergestalt. Es sind geheimnisvolle Gemälde, die gleichwohl dazu einladen, sich in sie zu vertiefen und sie jenseits ihrer Oberfläche zu entdecken.

Längere Reisen

Susanne Jacobi hat Architektur studiert und ist während dieser Zeit bereits mit ihren Tuschezeichnungen und Entwürfen aufgefallen. Die Malerei gehörte da längst zu ihrem Leben. Nach längeren Reisen und kreativen Durchquerungen hat Jacobi sich beruflich voll der Kunst gewidmet. Die Vernissage findet statt am 5. Dezember ab 18 Uhr im Tuchwerk, Strüverweg 116, wo sich auch das Atelier der Künstlerin befindet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert