Aachen - Suche beendet: Tierheim hat eine neue Leiterin

Suche beendet: Tierheim hat eine neue Leiterin

Von: Birgit Broecheler
Letzte Aktualisierung:
6685733.jpg
Nach drei Jahren endlich eine neue Leiterin: Dr. Renate Knauf hat den Posten im Aachener Tierheim übernommen. Die engagierte Tierschützerin ist promovierte Betriebswirtschaftlerin. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Das Tierheim der Städteregion Aachen hat endlich eine neue Leitung: Renate Knauf heißt die neue Chefin, ist engagierte Tierschützerin, promovierte Betriebswirtschaftlerin und Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Stadtrat Würselen.

Bereits Mitte November trat sie ihr neues Amt an. Seitdem wird sie vom 1. Vorsitzenden Lutz Vierthaler „angelernt“. Der will sich künftig wieder mehr auf das Kerngeschäft konzentrieren. „Wir haben drei lange Jahre gesucht und uns viele Kandidaten angeschaut“, erklärte Vierthaler bei der Vorstellung der neuen Leiterin. Ausschlaggebend bei der Beurteilung waren für uns Köpfchen, ein Herz für Tiere und Personalführungsqualitäten.“ Als sich Knauf bewarb, habe man sofort „zugegriffen“.  

Die 34-jährige Knauf soll dem Tierheim eine feste Struktur geben, Ansprechpartner für die Mitarbeiter sein, Einkauf und Verkauf managen sowie das Marketing verbessern. Viele Aufgaben, doch die Tierschützerin freut sich: „Als Betriebswirtschaftlerin wollte ich immer schon Ethik und Wirtschaft miteinander verbinden. Deshalb habe ich im Tierheim jetzt meinen Traumjob gefunden.“ Bereits in ihrer Dissertation setzte sich die Grünen-Politikerin mit Aspekten der Wirtschaftlichkeit des Tierschutzes auseinander. 2011 erhielt sie vom Tierschutzverein Arche den Tierschutzpreis verliehen. Künftig will Knauf den Druck auf die Kommunen der Städteregion erhöhen: Diese sollen eine Kastrationspflicht für Katzen einführen – eine Norm, die Knauf in ihrem Wahlkreis Würselen bereits durchgesetzt hat.

Niemand besseres könnte der neuen Leitung mit Rat und Tat zur Seite stehen als Vierthaler. Acht Jahre lang nahm er auch die Funktion des Leiters wahr, doch die Doppelbelastung brachte ihn manches Mal an seine Grenzen. „Deshalb ist Renate Knauf ein Glücksfall für mich.“ Vierthaler will sich künftig mehr der Aufklärungsarbeit an Schulen widmen und den Gnadenhof forcieren.

Mit der neuen Leiterin hat das Tierheim 17 fest angestellte Mitarbeiter. Pro Jahr werden zwischen 2500 und 2800 Tiere aufgenommen, darunter etwa 750 Hunde. Derzeit leben rund 100 Katzen, knapp 70 Hunde und 25 Kleintiere unter der Adresse „Feldchen 26“ nahe Prager Ring und Krefelder Straße.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert