Aachen - Stunksitzung trifft auf Kappesball: „‘n Teller Buntes“

Stunksitzung trifft auf Kappesball: „‘n Teller Buntes“

Letzte Aktualisierung:
16240274.jpg
Mit von der Partie: Manfred und Jan Savelsberg als „Solo für 2“ und Didi Jünnemann, Mitbegründer der Kölner Stunksitzung. Foto: Ralf Roeger/Andreas Herrmann
16240177.jpg
Mit von der Partie: Manfred und Jan Savelsberg als „Solo für 2“ und Didi Jünnemann, Mitbegründer der Kölner Stunksitzung. Foto: Ralf Roeger/Andreas Herrmann
16233547.jpg
Bekannt aus Funk und Fernsehen: Didi Jünemann, Mitbegründer der Kölner Stunksitzung, kommt zur 15. Auflage der Benefiz-Comedy-Gals "'n Teller Buntes" in der Kappertzhölle. Foto: Andreas Herrmann

Aachen. In der Kappertzhölle an der Hüttenstraße geht es wieder rund. Bereits zum 15. Mal findet dort die Benefiz-Comedy-Gala „n Teller Buntes“ statt. Am Sonntag, 18. März, um 19 Uhr ist es soweit. Auch diesmal wird eine wahrlich illustre Künstlerschar zugunsten der Behindertenhilfe Aachen (Förderverein der Kleebachschule – Förderschule/Geistige Entwicklung) den Saal zum Brodeln bringen.

Alles entstand 2003 aus einer „Schnapsidee“ an der „After-Strunx-Partytheke“. Und dann wurde die Benefiz-Comedy-Gala ein ständig ausverkaufter Erfolg. Zum „halbrunden“ Jubiläum konnte Organisator Norbert Conrads erneut ein tolles Programm zusammenstellen. „Wahnsinn. Ich bin selbst überrascht, dass so viele, auch überregional über die Medien bekannte, Bühnenasse zugesagt haben, um bei unserer Benefizgala mitzumachen“, so Conrads. Die Aufzählung der Auftretenden ist lang und wird wohl so schnell nicht mehr in einem Programm zu bewundern sein.

Mit dabei sind die fünf jungen Sänger der Aachener A-capella-Formation „5er Ticket“, die beim letzten Septemberspecial den Münsterplatz mit ihrer tollen Gesangsshow begeisterte. Erstmals dabei ist das kongeniale „Hoppla-das Duo“, Michael Dannhauer und Thorsten Neumann, in diesem Jahr einmal mehr die Garanten für den bejubelten Erfolg des Kappesballs. Zum zweiten Mal beim Teller Buntes dabei ist das Öcher Vater-Sohn-Kabarett „Solo für 2“ mit Jan und Manfred Savelsberg. Bei ihrem ersten „Teller- Auftritt“ 2016 brachten sie die Kappertz-Hölle zum Toben. Auch Michael Vanderheyden mit Tochter Marie (Tropi Garde) wird als Bademeister beim Teller Buntes nach dem Rechten sehen.

Hoher Besuch hat sich auch aus dem Aachener Vorort Köln angesagt. Aus dem Ensemble der Kölner Stunksitzung werden gleich drei Hochkaräter die Kappertzbühne rocken. Da ist einmal das langjährige Ensemblemitglied Tom Simon. Desweiteren ist schon zum zweiten Mal Didi Jünemann beim Teller dabei. Er ist Gründungsmitglied der Stunksitzung und darüber hinaus durch zahlreiche Kabarettprogramme überregional erfolgreich. Der Dritte im „Stunkbunde“ ist der Musiker und Sänger Josef Piek, angjähriger musikalischer Weggefährte von Purple Schulz. In der diesjährigen Fernsehaufzeichnung der Stunksitzung konnte man Josef Piek als umjubelte „letzte Kamelle“ bewundern.

Moderiert wird dieses Kleinkunst-Gipfeltreffen wie in den letzten Jahren von Veronika Siebert und Norbert Conrads (Ex-Strunxsitzung).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert